Technik

Unleashed – Timelapse-, Langzeitbelichtungs-, Fernsteuerungs- und Geotagging-Tool für spiegellose Kameras

Unleashed – Timelapse-, Langzeitbelichtungs-, Fernsteuerungs- und Geotagging-Tool für spiegellose Kameras

Im Jahr 2009 brachte das neu gegründete Berliner Unternehmen Foolography mit dem Unleashed ’09 ein Bluetoothmodul für Digitalkameras auf den Markt, das es ermöglichte, in Verbindung mit einem kompatiblen Geotagger die aktuellen GPS-Daten bei der Aufnahme in die Metadaten der Fotos zu schreiben. Über die Jahre wurde das Unleashed weiterentwickelt und mit immer mehr Funktionen ausgestattet, die seit 2016 durch die Kombination mit einer Smartphone-App möglich wurden. Kürzlich stellte Foolography mit dem Unleashed ’22 eine neue Version vor, die fast alle spiegellosen Kameras und SLRs von Canon, Nikon, Sony, Fujifilm und Panasonic unterstützt und neben Geotagging auch Funktionen wie Fernsteuerung, Langzeitbelichtung und Zeitlupenaufnahmen bietet. Zudem ist es laut Hersteller 10 mal schneller als das Vorgängermodell.

Unleashed ’22 wird mit mehr als 144 Kameras kompatibel sein und neuerdings auch Kameras von Sony, Fujifilm und Panasonic sowie noch mehr Nikon- und Canon-Kameras als der Vorgänger unterstützen. Fotografen können mit der zugehörigen App die Kamera fernauslösen und die wichtigsten Kameraeinstellungen ändern. Außerdem stehen Funktionen wie direktes In-Kamera-Geotagging, Langzeitbelichtungen bis zu 4,5 Stunden, ein Intervalometer, intelligente Autoramping-Algorithmen für „Holy Grail“ Tag-zu-Nacht-Zeitraffer, die hochauflösende Bildübertragung sowie eine Galerieansicht zum Runterladen und Teilen von Kamerabildern zur Verfügung.

Das nur 14 × 16 × 5,5 Millimeter große Unleashed-Bluetoothmodul bezieht den Strom von der Kamera und wurde dafür entwickelt, dauerhaft an dieser zu bleiben. Es wird in den USB-C-Anschluss gesteckt und per HDMI-Kabel mit dem entsprechenden Anschluss der Kamera verbunden. Nach dem erstmaligen Pairing verbindet sich das Modul automatisch, sobald die App geöffnet wird, die als User-Interface dient.

Das über eine Kickstarter-Kampagne finanzierte Tool soll im Dezember 2022 ausgeliefert werden. Derzeit kann es auf Kickstarter und Indiegogo noch mit einem Preisvorteil vorbestellt werden, später wird es 249 Euro kosten. Weitere Informationen: KickstarterFoolography. |  Indiegogo

Das aktuelle DOCMA-Heft mit vielen Videos – jetzt auch als ePaper oder als wöchentlicher Content-Letter verfügbar

Olafs Wochenschnipsel: KW 50. Bildkritik: Schräge Spielzeugautos. Das optisch-digitale Hybridobjektiv

Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der neuen Ausgabe im DOCMAshop. Sie finden dort eine Auswahl von Seiten und das Inhaltsverzeichnis der DOCMA 100. Erfahren Sie auch mehr über unsere preiswerten Online- und Print-Abos – jetzt ab 3,99 € pro Monat.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"