RSS

Tamron Zoom-Objektiv mit Bildstabilisator

Tamron kündigt ein 70?300mm-Telezoom mit Ultraschall-Antrieb und Bildstabilistor an.

Tamron hat mit dem SP 70-300mm F4-5.6 Di VC USD ein hoch auflösendes Telezoom angekündigt. In diesem Objektiv wird zum ersten Mal der von Tamron entwickelte USD-Motor (Ultrasonic Silent Drive) verwendet. Außerdem wurde ein Bildstabilisator integriert, der bis zu 4 Blendenstufen längere Belichtungszeiten erlauben soll. Das SP 70-300mm wird zunächst mit Nikon Anschluss verfügbar sein, später auch mit Canon und- Sony-Anschluss. An Vollformat-Kameras beträgt die Brennweite des Telezooms 70mm bis 300mm, während sich an Kameras mit APS-C Sensoren eine rechnerische Brennweite von 109mm bis 465mm ergibt.

Um die hohen Anforderungen von 24-Megapixel-Vollformat-Sensoren bezüglich Auflösung und Ausleuchtung des Bildfeldes zu erfüllen, wurde in diesem Objektiv ein Hochleistungs-XLD-Element verbaut. Dieses weist einen extrem niedrigen Farbzerstreuungs-Index auf, der niedriger liegt als bei Standard-LD- Linsen (Low Dispersion). Die XLD-Linse sorgt laut Tamron in Kombination mit einem LD-Element für höchsten Kontrast und Brillanz. Die chromatische Aberration wird auf ein Minimum reduziert.
Das Objektiv wird zum ersten Mal mit einem von Tamron entwickelten USD-Motor (Ultrasonic Silent Drive) ausgestattet. In den durch Ultraschall angetriebenen Autofokus kann jederzeit manuell eingegriffen werden. Das SP 70-300mm F4-5.6 Di VC USD ist zudem mit dem VC-Bildstabilisator ausgestattet, der bereits im  AF18-270mm Di II VC und SP AF17-50mm F/2.8 XR Di II VC verbaut wurde. Der VC-Mechanismus basiert auf einer dreiachsigen Antriebseinheit, die auf drei Stahlkugeln gelagert ist und elektromagnetisch angetrieben wird. Daher arbeitet dieses System nahezu reibungsfrei und sehr schnell.
Das Objektiv hat eine Innenfokussierung, bei der die Gesamtlänge nicht verändert wird, was eine gute Ausbalancierung gewährleistet. Ein weiterer Vorteil ist die Fixierung des Tubus, der sich bei Innenfokussierung nicht mitdreht und somit richtungsabhängige Effektfilter (Polfilter o.ä.) nicht beeinflusst.
Bei der Herstellung des SP AF70-300mm wird eine neue Mehrfach-Vergütung eingesetzt, die die Lichtdurchlässigkeit in den kurzen und langen Wellenlängen verbessern und deutlich wirkungsvoller als konventionelle Anti-Reflex-Vergütungen sein soll. Darüber hinaus setzt Tamron interne Oberflächenbeschichtungen bei verkitteten Elementen ein, die für Verbesserungen der Schärfe, Farbwiedergabe und Farbbalance sorgen sollen.
Angaben über Preis und Verfügbarkeit des Telezooms machte Tamron noch nicht. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Tamron.

Technische Daten

Modellname: SP70-300mm F4-5.6 DiVCUSD (A005)
Brennweite70 ? 300mm
Größte Blendenöffnung: F/4 ? 5.6
Bildwinkel(diagonal): 34° 21′?8° 15′
Bauweise: 17 Elemente, 12 Gruppen
Kleinste Einstellentfernung: 1.5m
Größer Abbildungsmaßstab: 1:4 (at f = 300mm: MFD 1.5m)
Filterdurchmesser: Ø 62mm
Gesamtlänge: 142.7mm
Max. Durchmesser: Ø 81.5mm
Gewicht: 765g
Blendenlamellen: 9 Kleinste Blende: F/32-45
Standard Zubehör: Flower Shaped Lens Hood
erhältlich für: Canon, Nikon, Sony
Bildstabilisierung: Der Sony Anschluss ist nicht mit dem VC-Bildstabilisator ausgestattet

Mitdiskutieren