RSS

Spiegellose Systemkamera von Sony

Sony stellt zwei kompakte Kameras mit Wechseloptik und HD-Video Funktion vor.

Sony hat für August 2010 die ersten Vertreter einer neuen Serie von spiegellosen Systemkameras angekündigt. Die NEX-5 und NEX-3 sollen Spiegelreflexkameras hinsichtlich der Bildqualität Konkurrenz machen und trumpfen mit einem  sehr geringen Gewicht von 229 bzw. 239 Gramm, kompakten Maßen und einer HD-Video-Funktion auf. Zum Verkaufsstart stehen ein Pankake-, ein 18?55mm- und ein 18?200mm-Zoomobjektiv bereit. Darüber hinaus lassen sich in Kombination mit dem Adapter LA-EA1 (Alpha Mount-Adapter) viele weitere Sony Objektive aus dem α-Spiegelreflex-Portfolio sowie auch Minolta- und Konica Minolta-Objektive verwenden.
Für eine hohe Bildqualität sollen der BIONZ-Prozessor und ein neu entwickelter Bildsensor (Exmor APS HD CMOS) mit 14,2 Megapixel Auflösung sorgen. Beide Kameras können automatisch HDR-Aufnahmen erstellen und Panoramen erzeugen. Die ?Sweep Panorama-Funktion? erzeugt Panoramen mit einer Auflösung von 23 Megapixel und einem Blickwinkel von bis zu 226 Grad. Um eine solch extreme Breitbild-Aufnahme zu erstellen, muss der Fotograf einfach kurz den Auslöser drücken und danach die Kamera horizontal oder vertikal schwenken. Die Elektronik fügt die Aufnahme zu einem einzigen Panorama-Bild zusammen. Sony hat bereits für den Sommer 2010 ein Firmware Update angekündigt, das Panorama-Aufnahmen auch in 3D ermöglicht.
Auch beim Filmen haben die Neulinge etwas zu bieten. Die NEX-3 filmt mit einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten, die NEX-5 sogar in der Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (1080i im AVCHD-Format). Sie verfügt damit über die gleichen Eigenschaften wie ein hochwertiger HD-Camcorder. Für die Wiedergabe sind die beiden Kameras mit einem HDMI-Ausgang ausgestattet.
Die Menü-Bedienung der Kameras erfolgt intuitiv über ein Wählrad und zwei Bedienknöpfe ? ähnlich wie bei einem Mobiltelefon. Während der Aufnahme werden auf dem LiveView-Display nicht nur das Motiv und die aktuelle Kamera-Einstellung, sondern auch Hinweise zu den kreativen Möglichkeiten einer erfassten Szene sowie der Effekt einer Einstellung auf das Bild angezeigt.
Das Display mit 7,5 Zentimetern Diagonale lässt sich um 80 Grad nach oben und um 45 Grad nach unten kippen. Ein Umgebungslichtsensor macht die Anpassung der Helligkeit an die Lichtbedingungen möglich.
Beide Kameras verfügen über einen im Lieferumfang enthaltenen Blitz. Die neuen Modelle arbeiten mit SD- und SDXC-Karten, einem Memory Stick PRO DUO oder einem Memory Stick PRO-HG Duo. Werden die NEX-5 und NEX-3 häufig für Videoaufnahmen genutzt, empfiehlt Sony insbesondere das externe Stereo-Mikrofon ECM-SST1 als Ergänzung. Dieses wird einfach auf den neuen Zubehör-Schuh aufgesteckt, auf dem auch der mitgelieferte Blitz oder weiteres optionales Zubehör Anschluss finden.
Die Kameras werden im Kit mit verschiedenen Objektiven zu folgenden Preisen angeboten:
Sony NEX-5A (NEX-5 mit Objektiv SEL16F28): 599,00 Euro
Sony NEX-5K (NEX-5 mit Objektiv SEL1855): 649,00 Euro
Sony NEX-5D (NEX-5 mit SEL16F28 & SEL1855): 749,00 Euro
Sony NEX-3A (NEX-3 mit Objektiv SEL16F28): 499,00 Euro
Sony NEX-3K (NEX-3 mit Objektiv SEL1855): 549,00 Euro
Sony NEX-3D (NEX-3 mit SEL16F28 & SEL1855): 649,00 Euro
Sony NEX-5H (NEX-5 mit Objektiv SEL18200): 1.099,00 Euro
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Sony.

Mitdiskutieren