Technik

Samyang AF 75mm F1,8 FE – 75-mm-Porträtobjektiv für Sony-E-Mount

Samyang AF 75mm F1,8 FE – 75-mm-Porträtobjektiv für Sony-E-Mount

Der koreanische Hersteller Samyang erweitert seine Palette an Autofokusobjektiven für Sony-Alpha-Kameras um eine 75-Millimeter-Festbrennweite mit Lichtstärke 1:1,8. Sie ist in erster Linie als Porträtobjektiv gedacht und bietet einen Bildwinkel von 32,9 Grad. Bei einem gebräuchlicheren 85-Millimeter-Porträtobjektiv werden nur 28 Grad erfasst. Das Samyang AF 75mm F1,8 FE ist mit einem programmierbaren Schalter ausgestattet, der es erlaubt, schnell zwischen zwei Modi umzuschalten. Derzeit stehen dafür die Modi „manuelle Blende“, „automatische Blende“ und „manueller Fokus“ zur Auswahl – weitere Funktionen sollen in Zukunft per Firmware-Update verfügbar gemacht werden.

Samyang AF 75mm F1,8 FE – 75-mm-Porträtobjektiv für Sony-E-Mount

Im optischen System des Objektivs sind 10 Elemente in neun Gruppen verbaut, darunter zwei HR-Linsen (Glas mit besonders hoher Brechung) und drei ED-Linsen (Glas mit besonders niedriger Dispersion). Die Konstruktion soll  Motive praktisch verlustfrei mit minimaler Verzeichnung und geringstmöglicher chromatischer Aberration abbilden. Samyang verspricht zudem ein angenehmes Bokeh mit großen, kreisrunden Spitzlichtern in einem sanften, unauffälligen Hintergrund.

Der Autofokus des neuen Objektivs wird von einem linearen Schrittmotor (LSTM) angetrieben und arbeitet mit einer Lautstärke von nur 23,03 dB sehr leise. Die Naheinstellgrenze liegt bei 69 Zentimetern. Mit 230 Gramm und 69 mm Länge ist das Objektiv dank Kunststoffgehäuse angenehm leicht und kompakt.

Das Samyang AF 75mm F1,8 FE kann ab sofort für rund 400 Euro im Shop von Foto Walser vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich ab 27.4.2020.

Technische Daten

Samyang AF 75mm F1,8 FE – 75-mm-Porträtobjektiv für Sony-E-Mount

Pressemitteilung von Foto Walser

„Tiny but Absolute“! – Samyang widmet der klassischen Portraitbrennweite von 75mm ein eigenes Objektiv für Sony Alpha Kameras

Mit dem AF 75mm F1,8 FE Objektiv für Sony E Mount bringt Samyang, der koreanische Hersteller von Präzisionsobjektiven, gleich zwei Neuerungen in die Welt der Fotografie:

Die Brennweite von 75 mm galt in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts als ideale Portraitbrennweite. Der Bildwinkel von 32,9° bietet gegenüber den bei 85 mm Portraitobjektiven üblichen 28° deutlich mehr Gestaltungsspielraum, ohne die Kompositionsmöglichkeiten oder die Detailtreue einzuschränken. Der Fotograf kann näher an sein Motiv heranrücken, was die Kommunikation gerade bei professionellen Shoots stark verbessert. Der erweiterte Hintergrund erleichtert es, Zusammenhänge aufzubauen und Geschichten zu erzählen. Heute befinden sich nur sehr wenige 75 mm Objektive auf dem Markt, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Als zweite Innovation verbaut Samyang erstmals einen programmierbaren „Custom Switch“ an einem Objektiv. Dieser Schalter am neuen AF 75mm F1,8 FE ermöglicht das Schalten zwischen zwei Einstellungen. Diese Modi können im Lens Manager selbst belegt werden. Derzeit ist es möglich, die Modi „manuelle Blende“, „automatische Blende“ und „manueller Fokus“ frei auf die beiden Schalterpositionen zu verteilen. Samyang wird weitere Funktionen entwickeln und per Firmware-Upgrade bereitstellen. Der Lens Manager ist die Software für PC und Mac, mit der Firmware-Updates über die Lens Station auf Samyang-Objektiven installiert werden.

Das Samyang 75mm AF F1,8 FE ist das weltweit erste 75 mm Autofokus Objektiv für Vollformat. Der Autofokus wird über einen linearen Schrittmotor (LSTM) betrieben und begeistert mit einer Lautstärke von nur 23,03 dB – leiser als ein Flüstern, ideal für Videodrehs. In diversen internen und externen Tests benötigte der Autofokus nur zwischen 0,12 und 0,2 Sekunden für die maximale Strecke.

Besonderes Augenmerk wurde in der Entwicklung auf ein angenehmes Bokeh gelegt, denn aus diesem ziehen Portraits ihren besonderen Reiz. Große, kreisrunde Spitzlichter in einem sanften, unauffälligen Hintergrund zeichnen dieses Objektiv aus. Die bei Blende F1,8 äußerst geringe Schärfentiefe eignet sich für das anspruchsvolle Spiel mit dem Schärfeverlauf.

Mit 10 Elementen in 9 Gruppen, davon 5 Sonderlinsen, wird eine kristallklare Abbildung mit maximal reduzierten Abbildungsfehlern erreicht. 3 Linsen aus ED-Glas mit besonders niedriger Dispersion und 2 HR-Linsen mit besonders hoher Brechung ermöglichen der optischen Konstruktion, Motive praktisch verlustfrei mit minimaler Verzeichnung und geringstmöglicher chromatischer Aberration wiederzugeben. Die Blende kann in Drittelstufen zwischen F1,8 und F22 eingestellt werden.

Dieses neue Objektiv aus der „Tiny“-Reihe von Samyang für spiegellose Kameras wiegt leichte 230 Gramm und ist nur 69 mm kurz – auch dies sind Rekordwerte im Vergleich zu relevanten Portraitobjektiven. Die extreme Auflösung wie auch brillante Schärfe von der Mitte bis zum Bildrand sowie die UMC-Mehrschichtvergütung aller Linsen runden die bemerkenswerten Details dieses kleinen optischen Wunders ab.

Das Objektiv ist mit Sony E Mount erhältlich und kann ab sofort vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich ab 27.4.2020.

Samyang AF 75mm F1,8 FE für Sony E
UVP: € 399,- bestellbar ab sofort, lieferbar voraussichtlich ab: 27.4.2020
http://www.foto-walser.de/Suche_22973.htm
http://walser.de/75

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Back to top button
Close