pada-2110328_adobemax-2021_assets_docma_970x250
Technik

Neue Version des Canon Speedlite Transmitter ST-E3-RT

Neue Version des Canon Speedlite Transmitter ST-E3-RT

Canon hat für Ende Mai 2021 eine verbesserte Version des Speedlite Transmitter ST-E3-RT angekündigt. Er kann als Funkauslöser für bis zu 15 Speedlite-Blitze ebenso eingesetzt werden wie zur Fernauslösung anderer EOS-Kameras, die ebenfalls mit einem ST-E3-RT Transmitter ausgestattet sind.

Der ST-E3-RT (Ver.2) erlaubt, wie schon das Vorgängermodell, die kabellose Blitzsynchronisation und Mehrfachsteuerung von Speedlites per Funksignal aus bis zu 30 Metern Entfernung. Neu ist die Möglichkeit, statt mehrerer Testaufnahmen vorab eine Aufnahme im E-TTL-Modus zu machen und dabei die E-TTL-Blitzeinstellungen zu speichern, um mehrfach auf die gleichen Einstellungen zurückgreifen zu können und für ein gleichbleibendes Setup zu sorgen.

Darüber hinaus lässt sich – ausschließlich bei Verwendung des Speedlite EL-1 – über den Transmitter die Lichtleistung auf 1/8.192 reduzieren, um eine Überbelichtung zu vermeiden, wenn mit einer großen Blendenöffnung und/oder hohen ISO-Empfindlichkeit fotografiert wird. Mit der Highspeed-Synchronisationsfunktion erhöht sich die Blitzleistung jedoch auf 1/128.

Zudem bietet der ST-E3-RT (Ver.2) bei der kabellosen Funkübertragung die Möglichkeit der Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang. Voraussetzung sind unterstützte Kameras aus dem Modelljahr 2020 mit der neuesten Firmware (z. B. EOS-1D X Mark III und EOS R5/R6, jedoch nicht EOS 850D). Außerdem funktioniert es nur mit den Speedlites EL-1, 600EX II-RT, 600EX-RT und 430EX III-RT.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Canon.


Pressemitteilung

Canon aktualisiert den ST-E3-RT Speedlite Transmitter auf Version 2

4. Februar 2021. Canon kündigt heute ein Update seines beliebten ST-E3-RT Transmitters auf Version 2 an. Der neue Transmitter erlaubt die kabellose Blitzsynchronisation und Mehrfachsteuerung von Speedlites per Funksignal aus bis zu 30 Metern Entfernung und bietet Profis damit mehr kreative Freiheit bei Aufnahmen im Studio oder vor Ort. Ergänzt wurden zudem die wichtigen Funktionen des kürzlich vorgestellten Speedlite EL-1. Darüber hinaus bestehen bei der Verwendung von RT Speedlites älterer Generationen neue Optionen – darunter auch die kabellose Synchronisation (über Funk) auf den zweiten Verschlussvorhang¹.

Der ST-E3-RT (Ver.2) unterstützt beim externen Einsatz eines Speedlite EL-1 die 1/8.192-fache Lichtleistung2 sowie die Blitzbelichtungsspeicherung (FE) bei der manuellen Steuerung des Blitzgeräts.

Hochwertig, flexibel, zuverlässig

Bei der kabellosen Funkübertragung und einer Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang3 löst der ST-E3-RT (Ver.2) den Blitz erst am Ende einer längeren Belichtungszeit aus. Dadurch sind natürlich wirkende Bilder bei der Aufnahme von sich bewegenden Motiven möglich. Der ST-E3-RT (Ver.2) bietet dies als neue kabellose Option, um bei den unterschiedlichsten Aufnahmeszenarien größtmögliche kreative Freiheit zu garantieren.

Wenn Aufnahmen mit einer großen Blendenöffnung und/oder hoher ISO-Empfindlichkeit gemacht werden, kann dies bei Blitzlichtaufnahmen dazu führen, dass Motiv und Szene überbelichtet werden. Das zwingt dazu, Einstellungen zu ändern oder neu festzulegen, wodurch letztendlich die gewünschte Bildstimmung verloren geht. In Verbindung mit dem Speedlite EL-14 lässt sich per Transmitter die Lichtleistung auf 1/8.192 reduzieren und optimal auf die Situation abstimmen, ohne die Atmosphäre und das am Set wirksame Umgebungslicht zu stören. Diese Funktion eignet sich perfekt für Mode- und Porträtaufnahmen und immer dann, wenn die Situation mit ihrer natürlichen Atmosphäre aufgenommen werden soll.

Der ST-E3-RT (Ver.2) setzt die Tradition seines hochwertigen Vorgängers fort und unterstützt die Funktion zur Speicherung der Blitzbelichtung (FE). Neu ist die Funktion FE Memory, die über die Personal Functions aktiviert werden kann – für eine schnellere und bequemere manuelle Blitzeinstellung. Um mehrere Testaufnahmen zu vermeiden, besteht jetzt die Möglichkeit, vorab eine Aufnahme im E-TTL-Modus zu machen und dabei die E-TTL-Blitzeinstellungen zu speichern. Wird dann der manuelle Blitzmodus gewählt, kann mit nur geringen Veränderungen ganz schnell und einfach ein gleichbleibendes Setup erreicht werden. Die FE Memory Funktion stellt somit sicher, dass die Leistungseinstellung aus dem E-TTL-Modus übernommen wird.

Preise und Verfügbarkeiten

Der ST-E3-RT Transmitter Ver. 2 (Artikelnummer: 5743B012) ist voraussichtlich ab Ende Mai zu einem UVP von 319,00€ verfügbar.

Weitere Informationen über den ST-E3-RT (Ver.2) und seine Kompatibilität finden sich unter: https://www.canon.de/cameras/speedlite-transmitter-st-e3-rt-v2/

1 Bei unterstützten Kameras aus dem Modelljahr 2020 mit der neuesten Firmware (z. B. EOS-1D X Mark III und EOS R5/R6, jedoch nicht EOS 850D). Unterstützt die Speedlites EL-1, 600EX II-RT, 600EX-RT, 430EX III-RT.
2 Die 1/8.192 Leistung ist nur mit dem EL-1 möglich (erhöht sich auf 1/128 Leistung mit Highspeed-Synchronisationsfunktion).
3 Bei unterstützten Kameras aus dem Modelljahr 2020 mit der neuesten Firmware (z. B. EOS-1D X Mark III und EOS R5/R6, jedoch nicht EOS 850D). Unterstützt die Speedlites EL-1, 600EX II-RT, 600EX-RT, 430EX III-RT.
4 Die 1/8.192 Leistung ist nur mit dem EL-1 möglich (erhöht sich auf 1/128 Leistung mit Highspeed-Synchronisationsfunktion).

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"