RSS

Neue Firmware für Canon-Kameras

Mit Firmwareupdates will Canon der EOS 5D Mark II und der 40D unschöne Macken abgewöhnen. Bei letzterer wird zusätzlich die Blitzfunktion erweitert.

Canon hat für die Profi-Vollformatkamera EOS 5D Mark II eine neue Firmware mit der Versionsnummer 1.07 veröffentlicht. Diese soll zwei Fehler beheben: Zum einen sollen die bei Nachtaufnahmen unter bestimmten Bedingungen auftretenden schwarzen Punkte neben Lichtquellen beseitigt werden, die bei starken Bildvergrößerungen auffielen. Des weiteren soll das gelegentlich auftretende, jedoch kaum wahrnehmbare Phänomen vertikaler Streifen beseitigt werden. Fotografen, die das Firmwareupdate durchführen, werden aufgefordert, ebenfalls die Programme Digital Photo Professional und Picture Style Editor auf den neuesten Stand zu bringen.
Auch die Spiegelreflexkamera EOS 40D erhält ein Firmwareupdate. Dieses soll einige Fehler beheben und die Funktionalität von Speedlite-Blitzgeräten verbessern. Folgende Fehler sollen korrigiert worden sein:
1. In Verbindung mit dem EF 85mm F1.2L II USM-Objektiv kam es in seltenen Fällen vor, dass ein fast erschöpfter Akku angezeigt wurde, obwohl dieser noch reichlich aufgeladen war.
2. Gelegentlich erchien auf dem Display eine Warnung über eine Fehlfunktion der Sensorreinigung (Error 06), obwohl diese einwandfrei funktionierte.
3. Falsche Farbwiedergabe beim Direktdruck von RAW-Bildern , die unter Verwendung bestimmter von der Canon-Website heruntergeladener Picture-Styles aufgenommen wurden.
Des Weiteren wird laut Canon durch das Update die Funktion des Autofokus-Hilfslichtes bei der Verwendung eines Speedlite-Blitzgerätes optimiert. Zudem kann ein externes Blitzgerät jetzt auch bei ausgeklapptem Kamerablitz über die Synchronbuchse gezündet werden.
Die Updateprozedur ist auf den jeweiligen Supportseiten genauestens beschrieben.
Downloadlinks: EOS 5D Mark II | EOS 40D

Mitdiskutieren