Technik

Kalibrierungslösungen für Monitore und Projektoren

X-Rite kündigt verbesserte Versionen der Kalibrierungslösungen i1Display Pro und ColorMunki Display an.

Beide Lösungen wurden mit neuer Hard- und Software ausgestattet. Sie beinhalten jeweils ein Farbmessgerät sowie eine Software für die Erstellung von Monitor- und Projektorprofilen.
i1Display Pro richtet sich an anspruchsvolle Fotografen, Designer und andere Imaging-Profis, die Wert auf eine exakte Farbwiedergabe legen. Die neue Version beinhaltet erweiterte, anwenderdefinierbare Einstellungen und weitreichende Qualitätssicherungsfunktionen zur präzisen Farbsteuerung.
Das preislich günstigere ColorMunki Display soll Amateur- oder Profifotografen und Designer in die Lage versetzen, Monitore und Projektoren zu kalibrieren und Profile zu erstellen. Es bietet einen geringeren Funktionsumfang als das i1Display Pro und eine intuitive, assistentengestützte Benutzeroberfläche.
Laut X-Rite zeichnen sich sowohl das i1Display Pro als auch das ColorMunki Display durch ein erweitertes, optisches High-End-System mit speziell entwickelten Filtern aus, die für alle modernen Anzeigetechnologien beste Messergebnisse liefern sollen und auf zukünftige Display-Technologien aktualisierbar sind.
Das neue ergonomische Design kombiniert drei wichtige Funktionen in einer Komplettlösung. Ein integrierter Umgebungslicht- Diffusor erlaubt, das Umgebungslicht direkt im Arbeitsumfeld des Anwenders zu messen. Nach einer einfachen Drehung des Diffusor-Arms wird die Linse für den Messvorgang am Monitor frei. Das am USB-Kabel integrierte Gegengewicht kann per Tastendruck auf die richtige Länge eingestellt werden, so dass das Gerät an jedem Monitor optimal positioniert werden kann. Für die Profilierung von Projektoren lässt sich der Diffusor-Arm als Tischständer nutzen. Alternativ bietet sich der integrierte Stativgewindeanschluss an. 
Die neuen Software zur Profilierung und Kalibrierung von Monitoren und Projektoren beinhaltet eine intelligente Umgebungslichtkontrolle zur Messung und Kompensation des Umgebungslichts, welche unabhängig von den Betrachtungsbedingungen für eine hohe Farbgenauigkeit sorgen soll, sowie die Funktion FlareCorrect™ zur Messung des Streulichts von Monitoren mit automatischer Kompensation der Blendwirkung. Die intelligente iterative Profilierungstechnologie dieser Lösungen ermöglicht die Kalibrierung auf allen modernen Anzeigetechnologien, einschließlich der neuen Monitore mit LED-Hintergrundbeleuchtung und erweitertem Farbraum. Mit der ADC-Technologie (Automatic Display Control) wird die Hardware des Monitors (Helligkeit/Hintergrundbeleuchtung, Kontrast und Farbtemperatur) automatisch eingestellt, was die Profile sehr schnell erstellen lässt und manuelle Einstellungsänderungen überflüssig macht.
Die Preise liegen bei ca. 140 Euro für das ColorMunki Display ca. 200 Euro für das i1Display Pro. Weitere Informationen sowie einen direkten Vergleich der beiden Lösungen finden Sie hier.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close