RSS

Großformatdrucker mit Kalibrierfunktion

Canon hat drei neue imagePROGRAF-Großformatmodelle mit dem 12-Farben-Pigmenttintensystem LUCIA EX und Farbkalibrierfunktion vorgestellt.

Canon hat drei neue Großformatdrucker mit wasserbasierenden Tinten vorgestellt: der 44-Zoll-Drucker (111,7 cm) imagePROGRAF iPF8300 und die 24-Zoll-Modelle (61,0 cm) imagePROGRAF iPF6350 und iPF6300. Sie wurden für Anwender aus den Marktsegmenten Profi-Fotografie, Proofing und Kunstdruck entwickelt. Die neuen Modelle bieten laut Canon mit dem 12-Farben-Pigmenttintensystem LUCIA EX eine um etwa 20 Prozent breitere Farbpalette als LUCIA II. Das neue Tintensystem soll hochwertigere Qualitätsdrucke mit dichterem, schärferem Schwarz, weicheren Farbabstufungen und feinsten Details in den Schattenbereichen ermöglichen. Die innovative Polymerstruktur der Tinten soll für eine höhere Kratzfestigkeit und mehr Schutz vor Farbverblassung sorgen und gleichzeitig Bronzing und Metamerie auf ein Minimum reduzieren.
Die mechanische Konstruktion dieser neuen Modelle wurde im Sinne einer besseren Tintenaufbringung ebenfalls weiter optimiert. So konnten Zeilen- und Textpräzision sowie die Farbverbindlichkeit verbessert werden.
Die Kompatibilität der imagePROGRAF-Modelle mit verschiedenen RIPs wurde zusätzlich erweitert, so dass jetzt alle neuen Modelle mit RIPs von wichtigen Herstellern wie CGS, ColorGATE, EFI, Eisfeld (PosterJet), GMG, ONYX Graphics und SCP kombiniert werden können und eine Vielzahl von Druckanwendungen wie Proofs, Designs und Werbefotos erleichtern. 
Um eine Vielzahl verfügbarer Medien verwenden zu können, hat Canon das Media Configuration Tool entwickelt, mit dem Anwender nicht nur Originalmedien von Canon verwenden, sondern auch Papiereinstellungen hinzufügen und ändern können. Kompatible ICC-Profile beliebter Medien von Hahnemühle, Ilford und Sihl stehen auf den jeweiligen Firmenseiten zum Download bereit. Canon hat bei der Entwicklung einer kompletten Lösung vom Einscannen bis zum Ausdrucken auch mit den Hardware-Herstellern Colortrac und Contex zusammengearbeitet.
Die neue Baureihe verfügt auch über eine Farbkalibrierfunktion, die über einen eingebauten Multisensor die Dichte-Schwankungen unterschiedlicher Druckköpfe erkennt, justiert und ausgleicht. So soll eine stabile Farbwiedergabe und Farbgenauigkeit sichergestellt werden.  Auf die Farbkalibrierfunktion kann über das Display zugegriffen werden. Der gesamte Kalibriervorgang nimmt laut Canon nicht mehr als zehn Minuten in Anspruch.
Jedes der neuen imagePROGRAF-Modelle arbeitet mit zwei Ein-Zoll-Druckköpfen, die jeweils über 2560 Düsen pro Farbe verfügen und mit einer Auflösung von 2400 x 1200 dpi drucken.
Für Druckaufträge mit hohen Auflagen und zur Vereinfachung der Arbeitsabläufe sind die Canon Modelle iPF8300 und iPF6350 mit einer 80-GB-Festplatte ausgestattet, mit der sich große Dateien schneller aufbereiten lassen. Diese hohe Speicherkapazität erleichtert auch den erneuten Ausdruck direkt vom Drucker aus.  Alle neuen Modelle haben serienmäßig eine Gigabit-Ethernet-Netzwerkkarte und ein zweifaches Schneidemesser zur Sicherstellung der optimalen Produktivität und Reduzierung der Gesamtdruckdauer.
Die neuen imagePROGRAF-Modelle sollen ab dem 1. April 2010 erhältlich sein. Preis wurde noch nicht genannt.

Mitdiskutieren