Technik

Sigma fp: Erweiterbare Vollformat-Kamera für L-Mount

Die Sigma fp erhebt den Anspruch, die kleinste und leichteste spiegellose Digitalkamera der Welt mit einem Vollformat-Bildsensor zu sein. Sie verfügt über einen 35 mm Vollformat-Bayer-Sensor mit 24,6 effektiven Megapixeln in einem kompakten Gehäuse. Der Sensor deckt eine ISO-Spannweite von 100 bis 25.600. Interessant erscheint der Boost-Modus, der sich zum einen bis ISO 102.400 nach oben pushen lässt, und bis zu erstaunlich niedrigen ISO 6 nach unten. Die geringe Größe in Verbindung mit der Vielzahl von L-Mount-Wechselobjektiven und Zubehör macht die fp vielseitig und skalierbar. Es ist eine Kamera, die handlich genug ist, um jederzeit und überall mitgenommen zu werden, und hochspezifisch genug für ernsthafte Standbild- und Filmaufnahmen in höchster Bildqualität. Unabhängig von den Unterschieden zwischen Fotos und Videos soll diese neue Kamera „die Freiheit und Möglichkeiten der Bildaufnahme und des Kunstschaffens weiter als je zuvor erweitern“. Die Sigma fp ist ab sofort verfügbar. Ein Preis liegt vermutlich in der Größenordnung von 2000 Euro, aber es gibt bisher keinen Händler, bei dem man die Sigma fp kaufen könnte.

Sigma fp

Details vom Hersteller

Mit Gesamtabmessungen von 112,6 × 69,9 × 45,3 mm und einem Körpergewicht von 370 Gramm, ohne Akku und Karte, ist die Sigma fp die kleinste und leichteste spiegellose Vollformatkamera. Sie enthält einen rückseitig beleuchteten 35 mm Vollformat-Bayer-Sensor mit 24,6 effektiven Megapixeln. Robustheit und Zuverlässigkeit garantiert auf der Vorder- und Rückseite eine Aluminiumdruckgusslegierung. Der kompakte Body der Kamera ist mit einer charakteristischen Kühlkörperstruktur ausgestattet, um die Wärme beim Videoeinsatz zu reduzieren. Sie ist an 42 Punkten staub- und spritzwassergeschützt.

Elektronischer Verschluss für eine Vielzahl von Einstellungen

Die Sigma fp kommt ohne mechanischen Verschluss aus, was sie für leise Aufnahmen prädestiniert. Es gibt keinen Verschluss-Schock, selbst wenn Sie in schneller Folge mit einer Bildrate von 18 Bildern/Sek. aufnehmen, was selbst kleinste Verwacklungen vermeidet. Darüber hinaus bedeutet das Fehlen eines mechanischen Verschlusses, dessen Leistungsniveau sich im Dauerbetrieb ändern kann, dass die Sigma fp eine Kamera mit verbesserter Zuverlässigkeit ist.

Zahlreiches Zubehör passt die Sigma fp an unterschiedliche Arbeitsbereiche an.
Schlagworte
Zeig mehr

Christoph Künne

Christoph Künne ist Mitbegründer, Chefredakteur und Verleger der DOCMA. Der studierte Kulturwissenschaftler fotografiert leidenschaftlich gerne Porträts und arbeitet seit 1991 mit Photoshop.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close