Technik

3-in-1-Drucker mit Gesichtsretusche

Der Multifunktionsdrucker ESP3 von Kodak soll sich durch besonders niedrige Tintenkosten und die Fähigkeit auszeichen, Rote Augen und ?Schönheitsfehler? in Portraits per Knopfdruck zu beseitigen.

Kodak hat mit dem ESP3 ein Multifunktionsgerät angekündigt, das neben Scannen, Kopieren und Drucken auch in der Lage sein soll, Rote Augen zu entfernen und per Knopfdruck eine Gesichtsretusche vorzunehmen. Die Tintenkosten liegen laut Kodak nur bei der Hälfte der Kosten, die Drucker anderer Hersteller verursachen. Zum Einsatz kommen eine Patrone mit 5 Farben und eine separate für Schwarz. Der ESP 3 bedruckt Medien der Formate 10 x 15 cm bis A4. Für einen Farbdruck im Format 10 x 15 sollen 30 sec. benötigt werden. Das Drucken kann über USB 2.0 direkt von einer Digitalkamera oder einem angeschlossenen Speicherkartenleser erfolgen. Der ESP 3 kostet in den USA 130 USD und soll im Juni in den deutschen Handel kommen. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Kodak.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close