Urheberrecht

Szene

Panoramafreiheit

Wie in der Musik und der Malerei ist auch die Architektur vom Urheberrecht geschützt und darf nicht ohne die Genehmigung des Künstlers kopiert beziehungsweise verbreitet werden. Oft gilt die Regel, wer vor 70 Jahren verstorben ist, verliert sein Urheberrecht. In der Fotografie kann diese Faustregel jedoch nicht uneingeschränkt angewendet werden. Der Eggeturm vom Preussischen Velmerstot, © Stefan Heinemann In Deutschland gilt beispielsweise die Panoramafreiheit, das heißt, solange man sich im öffentlich begehbaren Raum befindet, ist das Aufnehmen und Verbreiten von Fotografien prinzipiell erlaubt. Für Innenräume und zeitlich begrenzte Sonderaktionen wie zum Beispiel das Kunstprojekt „Blue Port“ in Hamburg gilt das nicht. Fotografen und Influencer, die Aufnahmen des in Blau getauchten Hafens kommerziell nutzen möchten, benötigen eine Lizenz (ca. 28 €). …

Mehr
Blog

EU-Urheberrecht: Kein Recht für Urheber

Die Befürworter der gestern im Europäischen Parlament verabschiedeten EU-Urheberrechtsrichtlinie behaupten, das neue EU-Urheberrecht in der EU würde die Rechte von Urhebern stärken. Tatsächlich dient die Richtlinie aber nur am Rande deren Interessen; teilweise ist sie sogar gegen diese gerichtet. Das EU-Parlament verabschiedete die Urheberrechtsrichtlinie mit großer Mehrheit. Im englischen Sprachraum spricht man in diesem Zusammenhang von „Copyright“, was aber etwas anderes als das deutsche Urheberrecht ist. Das Copyright regelt, wie der Name besagt, das Recht, Werke zu kopieren – und, vor allem, Beschränkungen dieses Rechts. Das Urheberrecht dagegen ist das Recht eines Urhebers, oder vielmehr ein ganzes Bündel von Rechten. Der Kern des Urheberrechts besteht im Anspruch des Urhebers, also des Schöpfers eines Werkes, als dessen Urheber anerkannt zu werden.…

Mehr
Blog

Die falschen Freunde des Urheberrechts

Die EU berät schon längere Zeit über eine Urheberrechtsrichtlinie, die das Urheberrecht an die Anforderungen der Gegenwart – also das Internet – anpassen soll. Eine gute Sache, sollte man denken, jedenfalls für Urheber – beispielsweise Fotografen, bildende Künstler, Schriftsteller, Musiker oder Journalisten. Doch so ist es leider nicht. Anscheinend freuen sich ja alle über das neue Urheberrecht, das, wenn das Europäische Parlament die Richtlinie im März verabschieden sollte, über kurz oder lang nationales Recht werden wird. So beispielsweise die VG Wort, die Verwertungsgesellschaft, deren Mitglied ich bin. Auch diverse Verbände von Künstlern, Fotografen, Journalisten und Schriftstellern, Verwertungsgesellschaften wie die VG Bild-Kunst und die GEMA, und auch die Gewerkschaft ver.di begrüßen die Richtlinie. Aber ich nicht. Die Kritik am der Urheberrechtsrichtlinie…

Mehr
DOCMA Award 19

DOCMA Award: Gemeinfreie Werke

Beim DOCMA Award 2019 dreht sich alles um das Thema Remix. Interpretieren Sie Ideen, Bildstile und Motive neu! Mehr Informationen dazu finden Sie unter diesem Link. Sponsoren und Preise stellen wir Ihnen ausführlich im nächsten Heft vor. Im Folgenden zum Thema Gemeinfreie Werke: Screenshot: Netzpolitik.org Public Domain Day Interessant für das Remixen sind vor allem gemeinfreie Werke, die ohne Genehmigung verwendet und veröffentlicht werden dürfen. Behalten Sie hierbei die Urheber- und Copyright-Fristen im Auge. Mit Beginn jeden Jahres fallen weitere Werke unter die Public Domain. Mehr Infos dazu und was es dabei trotz mutmaßlicher Gemeinfreiheit zu beachten gibt, erfahren Sie hier: Public Domain Day: Diese Werke sind seit Neujahr gemeinfrei – netzpolitik.org Einreichung Lassen Sie sich nun durch gemeinfreie Werke…

Mehr
DOCMA Artikel

Bilderklau – was tun?

Wozu soll man noch selbst fotografieren und die Mühen einer ausgefeilten Bildbearbeitung auf sich nehmen, wenn es doch Bilder für alle Zwecke im Internet gibt? Bei der Bildbeschaffung missachten viele das Urheberrecht und manche sind so dreist, die unrechtmäßig genutzten Bilder auch noch zu verkaufen. Tilo Gockel, auch ganz persönlich von diesem Problem betroffen, hat einen Fachmann dazu befragt, was Sie gegen den Diebstahl Ihres geistigen Eigentums unternehmen können und wie hoch die Erfolgsaussichten sind. Wir alle stecken in unsere Bilder viel Zeit und Herzblut, und nicht selten entstehen dabei auch hohe Kosten. Daher erscheint es umso gravierender, wenn diese Bilder im Netz einfach kopiert und von anderen ohne Genehmigung verwendet werden. Das Ausmaß reicht vom Jugendlichen, der seine Facebook-Website…

Mehr
Freeloads

Handbuch „Recht am Bild“

Nicht jeder, der fotografiert – sei es privat oder beruflich –, ist auch über die juristischen Aspekte seiner Tätigkeit im Bilde. Dabei geht es nicht nur darum, die Rechte an seinen eigenen Bildern zu wahren, sondern auch darum, die Rechte anderer zu achten. Für Fotografen, die noch Informationsdefizite im Hinblick auf die speziellen juristischen Belange haben, gibt es auf der Internetseite www.rechtambild.de einen kostenlosen kompakten Leitfaden mit Informationen rund um das Urheber- und Fotorecht. Diesen können Sie hier herunterladen.

Mehr
Surftipps

Interaktives Online-Magazin über die Fujifilm X-Serie

FUJIFILM startet ein digitales Magazin mit Informationen und Berichten über die Kameras, Objektive und das Zubehör der FUJIFILM X-Serie.

Mehr
Surftipps

Beste Spielfilme für Fotografen

Das Online-Magazin „Top photography films“ ist ein inspirierender Weblog für Fotografen, die von anderen lernen wollen und befasst sich nebenbei auch mit Spielfilmen über bekannte Fotografen.

Mehr
Freeloads

Online-Magazin für Fotografen

In der Ausgabe 1/2012 des Online-Magazins fotoGEN von Detlev Motz finden Sie unter anderem einen Praxisbericht zur Sony Nex 5N, Artikel über Novoflex Zwischenringe und UW-Zubehör sowie Aktfotos des Fotografen Martin Zurmühle.

Mehr
Surftipps

Plattform für Bildjournalismus

Das Online-Magazin „emerge“ ist eine Präsentationsplattform für journalistische und dokumentarische Fotografie.

Mehr
Back to top button
Close