Bildmanipulation

Blog

Photoshop, Perspektive oder Lili-Putin?

Das Problem körperlich kleiner Staatsmänner ist so weit verbreitet, dass es sogar einen eigenen Namen („Napoleon-Komplex“) bekommen hat, und der russische Präsident ist zweifellos nicht sehr groß. Aber ist er wirklich so klein, wie es ein aktuell kursierendes Foto suggeriert? Dieses Foto hatte der russisch-deutsche Schriftsteller Wladimir Kaminer auf Facebook gepostet, innerhalb einer Reihe von satirischen Beiträgen zur aktuellen Fußball-WM: „WM 2018 Sieben Tage vor dem Treffen mit Trump. Putin ist untergetaucht, seit 28 Juni zeigt er sich nicht in der Öffentlichkeit, geht nicht zu den Spielen. Entweder macht er sich hübsch für das bevorstehende Treffen mit Trump oder er möchte nicht mit den Fußballern zusammen fotografiert werden. Das letzte Foto war ein Desaster, der Fotograf bereits verhaftet und wegen…

Mehr
Blog

Gehirn zu Drucker: Die Zukunft der Bildmanipulation?

Unter dem sperrigen Titel „Generative Visual Manipulation on the Natural Image Manifold“ wurde 2016 ein Paper der Berkeley University in Zusammenarbeit mit Adobe vorgestellt, in dem gezeigt wird, wie man durch fortgeschrittene Algorithmen Objekte durch einfache Pinselstriche beziehungsweise durch Übertragung analysierter Vorlagen verändern kann – sieht so die Zukunft der Bildmanipulation aus? Die Zukunft der Bildmanipulation: Einfachere Möglichkeiten! Das sieht jedenfalls sehr beeindruckend aus, wenn sie sich einmal diese Video-Demo anschauen: Wenn Sie das mit den heute lernintensiven Bildmanipulationssoftwares vergleichen, sehen die Änderungen aus wie ein Kinderspiel. Wie weit sich das dann auf praktische Anwendungen oder gar in der professionellen Bildretusche einsetzen können wird, muss sich erst noch zeigen. Wenn ich den Ausführungen in der ersten DOCMA glauben schenken darf,…

Mehr
Blog

Weltraum? Gibt’s nicht! Über die NASA, Photoshop und warum die Erde eine Scheibe ist

Beherrschen Sie Photoshop und 3D-Modeling? Brauchen Sie einen Job? Die NASA müsste eigentlich ständig einstellen, denn nach der Überzeugung mancher Verschwörungstheoretiker ist die Erde flach und die Sonne bloß 6000 Kilometer entfernt; die unendlichen Weiten des Weltalls sind nur eine durch manipulierte Bilder gestützte Erfindung, um uns Schlafschafe dumm zu halten. Wann immer die NASA, die ESA oder sonst eine Raumfahrtorganisation auf Facebook Fotos einer Mission zeigt, melden sich unweigerlich Leute, die das alles für Fake halten. Nicht nur, dass die Amerikaner nicht auf dem Mond gelandet seien; die ganze Raumfahrt, der gesamte Weltraum sei ein großer Schwindel. Fernsehsatelliten oder GPS-Satelliten gäbe es nicht; das seien in Wirklichkeit irgendwo aufgestellte Antennen. Raumsonden, die zu anderen Planeten fliegen, seien eine Erfindung…

Mehr
Blog

Heute Abend auf 3Sat: „Das manipulierte Bild“

Seit Photoshop vor rund 25 Jahren eingeführt wurde, ist „das manipulierte Bild“ ein Thema. Die Software hat nicht nur Prominente auf Fotos schlanker gemacht, sondern auch den Journalismus nachhaltig verändert. Nie war es einfacher, Fotos und Videos zu fälschen und sie im Internet mit einem Klick in der ganzen Welt zu verbreiten. 3Sat zeigt heute Abend, am 29. September 2016, ab 20.15 Uhr eine Dokumentation zu diesem Thema. Nie war es einfacher, Bild- und Videoaufnahmen zu fälschen. Nie war die Öffentlichkeit mehr in Gefahr, sich durch manipulierte Bilder fehlleiten zu lassen. Die Dokumentation „Das manipulierte Bild“ von Claus U. Eckert lässt die Zuschauer eintauchen in die Welt der digitalen Manipulation und zeigt, welche Auswirkungen sie auf den Journalismus hat. Doc…

Mehr
Back to top button
Close