Szene

Designtrends

2015_Kreative_TrendsMit einer interaktiven Infografik gibt die Bildagentur shutterstock einen Überblick über die kreativen Trends dieses Jahres. Die Grafik basiert auf der Nachfrage nach Bildern, Videos und Musikclips im vergangenen Jahr. Dafür wurden die Suchanfragen und Downloads, also die Nutzung der shutterstock-Datenbank, die aus mehr als 47 Mio. Bildern besteht, ausgewertet.

In Deutschland sind vor allem Bilder im Instagram-Stil sowie Infografiken gefragt. Weltweit beobachtet shutterstock drei wesentliche Trends in den Bereichen Design, Fotografie und Video-Editing: „Unscharfe Hintergründe“, „Geradliniges Design“ und „Einzigartige Blickwinkel“. So wurden unscharfe Hintergründe und Bokehs verstärkt nachgefragt; die Zahl der Suchanfragen nach „Unschärfe “ stieg laut shutterstock um 144%. Der Suchbegriff „Liniensymbol“ verzeichnete 2014 eine Zunahme um 921%, Ausdruck des Trends zu einem schlichten Gestaltungsstil. Außerdem wurde verstärkt der Suchbegriff „Draufsicht“ verwendet, was nach Ansicht der Agentur ein Zeichen dafür ist, dass Kreative nach guten Storys und möglichst origineller Visualisierung suchen. Der Suchbegriff „Start-ups“ avancierte zum meistverwendeten Schlagwort bei Suchanfragen aus Deutschland, was laut shutterstock der boomenden Technologiebranche zu verdanken ist.

1_Shutterstock_Globale Designtrends 2015 2_Shutterstock_Deutsche Designtrends 2015 5_Shutterstock_Social Media Trends 2015

Weitere Daten und die interaktive Infografik finden hier. Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es außerdem im shutterstock-Blog.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close