Software

Skylum bringt LuminarAI Update 3

Skylum bringt LuminarAI Update 3

Skylum hat für die Bildbearbeitungssoftware Luminar AI ein weiteres kostenloses Update veröffentlicht. LuminarAI Update 3 bringt Verbesserungen bei den Kreativwerkzeugen Himmel AI und Augmented Sky AI sowie beim Werkzeug Abwedeln & Nachbelichten. Zudem läuft Luminar AI jetzt nativ auf Apple-M1-Geräten und unterstützt Apples HEIC-Bildformat.

In Luminar 1.3 hat HimmelAI vor allem durch verbesserte Algorithmen die meisten Neuerungen vorzuweisen. So werden bei der Himmelsersetzung der Horizont und Kanten besser erkannt, um den neuen Himmel möglichst sauber einzufügen. Die Reflexionen im Wasser können zusätzlich zur Stärke mit dem neuen Regler Wasserunschärfe angepasst werden, um eine realistischere Wirkung zu erzielen. Der Regler „Vertikale Position“ (vorher: Vertikaler Versatz) bewirkt jetzt korrekterweise, dass bei einer Verschiebung des Himmels nach oben die Spiegelung nach unten – beides also gegenläufig weg vom Horizont – bewegt wird. In Luminar 1.2 wurde die Spiegelung noch in die gleiche Richtung wie der Himmel verschoben. Der Regler „Drehung“ für das Kippen des Horizonts findet sich nicht mehr unter „Himmelsausrichtung“ sondern in dem neuen Bereich „Position des Horizonts“, zusammen mit einem Regler für die Verschiebung des Horizonts (höher/tiefer). Darüber hinaus soll die Neubelichtung jetzt besser funktionieren, damit die gesamte Szene wie der neu eingesetzte Himmel beleuchtet wird.

Der Bereich Augmented Sky, der dem Einfügen verschiedenster Objekte in den Himmel dient, bietet jetzt eine Echtzeitvorschau. Statt der einfachen Liste sieht man Icons der verfügbaren Objekte, die beim Anklicken sofort im Bild eingeblendet werden, ohne dass sich das Menü schließt. Dies erleichtert die Auswahl eines passenden Objekts erheblich. Allerdings werden Objekte nicht wie Wolken im Wasser gespiegelt – daran arbeitet Skylum noch.

Skylum bringt LuminarAI Update 3

Beim Werkzeug Abwedeln & Nachbelichten ist der Regler „Weichheit“ hinzugekommen. Damit lässt sich der Effekt mit einem mehr oder weniger weichen Übergang anwenden.

Das LuminarAI Update 3 lässt sich über das Menü „LuminarAI > Nach Updates suchen“ installieren. Wer die Software auch als Plug-in verwendet, sollte das Plugin-Installationsprogramm erneut ausführen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Skylum.


Pressemitteilung

Canon EOS R5 C – Erste Cinema EOS Kamera mit 8K

Canon kündigt heute die EOS R5 C an. Die leistungsstarke Hybridkamera kombiniert die professionellen Filmfunktionen der Cinema EOS Reihe mit den hochwertigen Fotofunktionen des EOS R Systems. Unterstützt durch einen hochauflösenden Vollformat-CMOS-Sensor, den DIGIC X Prozessor und das RF Bajonett sind hochauflösende 8K-Filmaufnahmen und 45-Megapixel-Fotos mit einer Serienbildgeschwindigkeit von bis zu 20 Bildern pro Sekunde möglich. Nach der bahnbrechenden Einführung der EOS 5D Mark II in die Filmbranche bietet die kompakte und vielseitige EOS R5 C einer neuen Generation von kreativen Produktionen nahezu grenzenlose Möglichkeiten. Um die Cinema EOS Produktpalette weiter zu optimieren, kündigt Canon außerdem ein umfangreiches Firmware-Upgrade der renommierten EOS C70 an. Hiermit werden die bereits herausragenden Fähigkeiten der Cinema EOS unter anderem durch die Aufnahme von 12 Bit Cinema RAW Light erweitern.

  • Vollformatsensor mit 8K/30p 12 Bit RAW-Aufnahme oder 8K/60p bei Verwendung einer externen Stromquelle
  • 45-Megapixel-Fotos mit bis zu 20 B/s
  • Präziser Augen-AF über Dual Pixel CMOS AF sowie intelligente Gesichts-/Kopfverfolgung über EOS iTR AF X
  • Umfangreiche professionelle Aufnahmeformate, u.a. drei neue Cinema RAW Light Varianten
  • Aktive Kühlung für Langzeitaufnahmen
  • Timecode-Terminal
  • RF Bajonett mit erweitertem Combination IS

Die erste hybride Cinema EOS Kamera von Canon

Die EOS R5 C ermöglicht interne 8K RAW-Filmaufnahmen mit 30p und sogar bis zu 60p bei Versorgung über eine externe Stromquelle. Dies bietet eine herausragende Qualität sowie vielfältige Möglichkeiten bei der Postproduktion. Dank des internen, aktiven Kühlsystems kann stundenlang1 in 8K-Qualität gefilmt werden. Mit der HDR-Unterstützung via PQ und HLG sowie dem beliebten Canon Log 3 Gamma lassen sich atemberaubende, naturgetreue Videos aufnehmen. Über das hochwertige Canon Dual Pixel CMOS AF System bietet die Kamera Augen-AF und EOS iTR AF X für eine präzise Fokussierung in jeder Situation. Diese fortschrittliche Autofokus-Technologie verfolgt die Augen von Personen in Echtzeit und kann sogar dann den Kopf fokussieren, wenn sich das Gesicht von der Kamera abwendet. In Kombination mit dem optischen Bildstabilisator in kompatiblen Objektiven bietet die Kamera eine koordinierte elektronische Bildstabilisierung, die die Auswirkungen von Verwacklungen bei Aufnahmen aus der Hand abmildert und so für ruhige Aufnahmen und scharfe Bilder sorgt.

Dank des 45-Megapixel-Sensors und des DIGIC X Prozessors bietet die EOS R5 C eine erstklassige Bildqualität und eine blitzschnelle Serienbildrate von bis zu 20 Bildern pro Sekunde. Der DIGIC X Prozessor verfügt über einen optimierten Algorithmus zur Rauschunterdrückung bis zu einer Empfindlichkeit von ISO 51.200. Dadurch eignet sich die Kamera ideal für Aufnahmen in Low-Light-Umgebungen, z.B. beim Hallensport. 10 Bit HEIF-Bilder ermöglichen einen höheren Dynamikumfang, zeigen weniger Artefakte und bieten mehr kreative Freiheit. Mit dem Intervall-Timer stehen zusätzliche Optionen bei der Aufnahme von hochauflösenden Zeitraffern zur Verfügung.

Optimierte 8K-Workflows

Die EOS R5 C kann intern im Cinema RAW Light Format aufzeichnen, um hochauflösende 12-Bit-Aufnahmen mit einem großen Dynamikumfang und Farbumfang in einer überschaubaren Dateigröße zu erhalten. Canon hat außerdem drei neu entwickelte RAW-Varianten eingeführt: RAW HQ (High Quality), RAW ST (Standard Quality) und RAW LT (Light Quality). Je nach Aufgabenstellung und Produktionsprozess kann der passende Modus ausgewählt werden. Zwei Kartensteckplätze (CFexpress 2.0 Typ B und UHS II SD) bieten erweiterte Optionen für die simultane Aufzeichnung. Hierbei kann gleichzeitig mit unterschiedlichem Format, unterschiedlicher Auflösung und Farbtiefe auf die Karten aufgezeichnet werden, was besonders flexible Workflows erlaubt. Sogar Tonaufnahmen sind bei 4K in 120p möglich. Neben 12 Bit Cinema RAW Light unterstützt die EOS R5 C auch das beliebte Canon 10 Bit XF-AVC Format mit bis zu 810 Mbps sowie vielseitige MP4-Optionen. Mit ihrem 8K-Vollformatsensor ermöglicht die EOS R5 C durch internes Oversampling 4K- und Full HD-Aufnahmen mit außergewöhnlicher Klarheit und Farbe bei minimalem Rauschen. So können zudem Inhalte mit hoher 120p-Bildrate bei 4K-Auflösung – ohne Crop und mit Autofokus – aufgezeichnet werden.

Vielseitigkeit und Konnektivität

Mit der EOS R5 C gibt Canon den Profis ein vielseitiges Werkzeug an die Hand, mit dem sich die immer umfangreicheren Anforderungen an die Erstellung von Inhalten realisieren lassen. Die EOS R5 C ist mit dem innovativen RF Bajonett ausgestattet, das sich durch ein kurzes Auflagemaß und einen 12-poligen Anschluss für eine schnellere Kommunikation zwischen Kameragehäuse und Objektiv auszeichnet. Die EOS R5 C kann neben EF und RF Objektiven auch mit Objektiven aus dem Cinema-Portfolio von Canon ausgestattet werden. Zudem besteht Kompatibilität mit Anamorphoten von anderen Herstellern, um das gewünschte Seitenverhältnis für die Leinwand zu erzielen. Da die Nachfrage nach VR-Inhalten steigt, stellt die Kombination von 8K-Video mit dem neuen Canon RF 5.2mm F2,8 L Dual Fisheye Objektiv bei der Produktion von immersivem VR-Material von der Aufnahme bis zur Bearbeitung eine enorme Erleichterung dar. Neben der Flexibilität der Objektive verfügt diese Kamera über den gleichen Multifunktions-Zubehörschuh wie die EOS R3 und der XF605 Camcorder. Dieser sorgt für einen direkten Anschluss sowie eine Stromversorgung von Zubehör, beispielsweise dem Canon DM-E1D Stereomikrofon und dem TASCAM CA-XLR2d Audio XLR Adapter. Des Weiteren ist der Multifunktions-Zubehörschuh mit den Speedlite EX Blitzgeräten kompatibel2. Die EOS R5 C verfügt außerdem über einen speziellen Timecode Ein-/Ausgang für die Integration in eine professionelle Multi-Kamera-Lösung. Für eine erweiterte Konnektivität steht die Content Transfer Mobile App3 für FTP-Übertragungen und die Bearbeitung von ML-G2-Metadaten bereit – perfekt für den Einsatz bei der Nachrichtenreportage.

Kompaktes und robustes Gehäuse

Um wirklich das Beste aus beiden Welten zu bieten, verfügt die EOS R5 C über zwei separate Menüs für Foto und Video, über welche die bewährten Oberflächen des EOS R sowie des Cinema EOS Systems bedient werden können. Mit einem Schalter lässt sich nahtlos zwischen den Modi wechseln und auf die entsprechenden Einstellungen zugreifen. Mit 13 konfigurierbaren Tasten und einer Reihe professioneller Videofunktionen lässt sich die EOS R5 C ganz individuell anpassen. Dieses universelle Kraftpaket verfügt außerdem über einen hochauflösenden 0,5 Zoll OLED elektronischen Farbsucher mit 5,76 Millionen Bildpunkten für eine präzise Bildanalyse, ein Punktmatrix-Display auf der Oberseite zur schnellen Überprüfung der Kameraeinstellungen und ein helles, dreh- und schwenkbares 8,11 cm (3,2 Zoll) Touchscreen-LCD für eine bequeme Betrachtung aus verschiedenen Blickwinkeln bei Tag und Nacht.

Die EOS R5 C ist mit ihrem ultraleichten Gehäuse (ca. 680 g) die bisher kleinste und leichteste Cinema EOS Kamera. Das robuste Design, das dank Magnesiumlegierung den Luftstrom von den elektrischen Komponenten trennt, sorgt für einen Staub- und Spritzwasserschutz.

EOS C70 Firmware-Update ab März 2022

Das neueste Firmware-Update für die EOS C70 schaltet erweiterte Funktionen frei, darunter eine zusätzliche Cinema RAW Light LT 4K-Aufnahmeoption sowie eine XF-AVC-Proxy-Aufnahmefunktion. Dank Cinema RAW Light LT und neuen Frame- und Intervall-Aufnahmemöglichkeiten wie Stop-Motion-Verfahren und Zeitraffer-Videos lassen sich mit der EOS C70 neue kreative Möglichkeiten und eine verbesserte Bildqualität realisieren. Mit der im Dezember 2021 veröffentlichten Firmware besteht die Kompatibilität mit zwölf weiteren Objektiven4 bei Verwendung des EF-EOS R 0.71x Adapters mit vollständiger optischer Korrektur, Metadaten- und Autofokus-Unterstützung. Dies bietet im professionellen Umfeld noch mehr Flexibilität bei der Objektivauswahl.

Die bisher kleinste und vielseitigste Cinema EOS Kamera, die EOS R5 C, ist die ultimative Hybridkamera. Vom nahtlosen 8K-Videoworkflow bis hin zur qualitativ hochwertigen Fotosession mit hoher Auflösung und hoher Bildrate ist diese Kamera bereit, alles aufzunehmen, was das Tagesgeschäft unter professionellen Gesichtspunkten erfordert.

Die EOS R5C wird voraussichtlich im März 2022 zu einem UVP von 4.999€ verfügbar sein.
Das Firmware-Update für die EOS C70 steht ab März 2022 zum Download bereit.

EOS R5 C – Hauptleistungsmerkmale

  • Vollformatsensor mit 8K/30p 12 Bit RAW-Aufnahme oder 8K/60p bei Verwendung einer externen Stromquelle
  • 45-Megapixel-Bilder mit bis zu 20 B/s
  • Präziser Augen-AF über Dual Pixel CMOS AF und intelligente Gesichts-/Kopfverfolgung über EOS iTR AF X
  • Umfangreiche professionelle Aufnahmeformate, darunter drei neue Varianten von Cinema RAW Light
  • Aktive Kühlung für Langzeitaufnahmen
  • Timecode-Terminal
  • RF Bajonett mit erweitertem Combination IS
  • Erweiterte Anschlussmöglichkeiten und Multifunktions-Zubehörschuh

1 Die Filmdauer hängt von der Kapazität der Speicherkarte und des Akkus ab.
2 Für den vollständigen Staub- und Spritzwasserschutz bei abgedichteten Speedlite Blitzgeräten ist der Multifunktionsschuh-Adapter AD-E1 erforderlich.
3 Nur auf dem iPhone verfügbar. Es fallen Abonnementgebühren an.
4 Eine vollständige Liste der kompatiblen Objektive finden Sie hier.

LuminarAI Update 3 – Größere Kontrolle & Kompatibilität

New York, 27.05.2021. Der intelligente Bildeditor von Skylum, der vollständig auf künstlicher Intelligenz beruht, bekommt heute ein Update. Das für bestehende Nutzer kostenlose Update 3 bringt jede Menge wichtiger Verbesserungen, die die Bildbearbeitung noch komfortabler machen. Darüber hinaus läuft LuminarAI jetzt auch auf Apple-M1-Geräten der nächsten Generation.

Bereits zur Einführung von LuminarAI Ende 2020, dem ersten Bildeditor von Skylum, der vollständig auf künstlicher Intelligenz beruht, war das positive Feedback der ersten Nutzer groß. Insbesondere hervorzuheben waren bereits beim Verkaufsstart des innovativen Bildbearbeitungstools die vielfältigen neuen kreativen Möglichkeiten, bei einem sehr effizienten Workflow. Ganz besonders interessant dabei, Luminar AI ist sowohl als eigenständiges Programm, wie auch als Plugin verfügbar und richtet sich somit beispielsweise auch an Adobe-Photoshop- und Lightroom-Nutzer, die ihre bestehenden Programme um innovative Tools ergänzen möchten.

Auch Nutzer ohne große Kenntnisse in der Bildbearbeitung können dabei sehr leicht in die Thematik finden. Die Erfolgsgeschichte von LuminarAI geht mit dem für bestehende Nutzer kostenlosen Update 3, welches Skylum heute vorstellt, somit weiter.

„Für Skylum sind die Themen Innovation und kontinuierliche Verbesserung der bestehenden Produkte schon immer zentrale Punkte gewesen. Unser Ziel ist es vor allem, die Qualität und Geschwindigkeit von Luminar zu verbessern. Wir möchten unsere Nutzer aber auch inspirieren, mit Luminar AI ihre Kreativität auszuleben. Das Feedback unserer Community ist uns dabei sehr wichtig, um die Fotobearbeitung so kreativ und dabei so einfach wie möglich zu machen, ohne die Kontrolle über das Bildergebnis abzugeben. Mit Update 3 sind wir wieder einen Schritt weiter in diese Richtung gekommen“, so Ivan Kutanin, CEO Skylum Software.

Ganz besondere Himmel für Reisen, Landschaften und Outdoor-Porträts

Mit neuen Verbesserungen der Algorithmen erzeugt SkyAI jetzt noch exaktere und jederzeit nachjustierbare Ergebnisse.

Bessere Himmelserkennung

Sobald ein neuer Himmel ausgewählt wurde, verwendet SkyAI jetzt eine verbesserte Horizonterkennung, um ihn noch genauer in der Szene zu platzieren. Verfeinerte Kantenerkennung und Maskierung werden verwendet, um den neuen Himmel besser zu integrieren und einen noch viel natürlicheren Effekt zu erzielen.

Bessere Reflexionen

Die verbesserte Himmelsposition sorgt auch für realistischere Reflexionen im Wasser. Die Schieberegler für Atmosphärischer Nebel, Wärme, Helligkeit und Wasserunschärfe geben dem Anwender dabei eine präzisere Kontrolle über das gesamte Bild inklusive der Reflektionen.

Bessere Neubelichtung

Verbesserungen in der Farbgenauigkeit erzeugen einen natürlicheren Effekt, wenn der neue Himmel verwendet wird, um die gesamte Szene, einschließlich der Reflexionen, automatisch neu zu beleuchten. Mit drei Reglern für diese Neubelichtung kann der Benutzer die Beleuchtung gemäß seiner kreativer Vision anpassen.

Neue Unterstützung für Apple-Hardware und -Bildformate

Während Apple immer weiter die Grenzen der Hardware ausdehnt, passt Skylum seine Produkte dabei kontinuierlich an die aktuellen Systeme an.

Apple-M1-Unterstützung

LuminarAI läuft jetzt nativ auf Apple-M1-Geräten der nächsten Generation. Mit der nativen M1-Unterstützung in Update 3 können macOS-Anwender die Vorteile der schnelleren Verarbeitung von Apple-M1-Chips voll ausschöpfen.

HEIC-Unterstützung

Update 3 fügt auch eine Unterstützung für das HEIC-Bildformat hinzu, so dass Windows-Anwender nun Fotos, die mit iPhones und anderen iOS-Geräten aufgenommen wurden, öffnen und bearbeiten können.

Innovative Werkzeuge noch nützlicher gemacht

Kleine Dinge können den Unterschied ausmachen, wenn es darum geht, bessere Arbeitsabläufe zu erstellen.

Augmented SkyAI

Jetzt sind Himmelsobjekte, die dem benutzerdefinierten Ordner hinzugefügt werden, sofort für die Vorschau verfügbar. Jedes Himmelsobjekt kann jetzt auch im visuellen Browser ausgewählt werden, um es sich sofort in der entsprechenden Szene in der Vorschau anzeigen zu lassen.

Abwedeln und Nachbelichten

Ganz einfach können Highlights und Schatten in ein Foto hinzugefügt werden, um die Stimmung zu verbessern. Mit dem neuen Schieberegler Weichheit können die Kanten des Bereichs subtil verfeinert werden, um einen natürlicheren Effekt zu erzielen.

Verfügbarkeit

LuminarAI Update 3 ist ein kostenloses Update für aktuelle LuminarAI-Anwender.

So funktioniert es:

macOS: LuminarAI öffnen. In der oberen Menüleiste LuminarAI > Nach Updates suchen auswählen. Wenn über den Mac-App-Store gekauft wurden, App Store öffnen und zum Reiter Updates gehen.

Windows: LuminarAI öffnen. In der oberen Menüleiste LuminarAI > Help > Nach Updates suchen auswählen.

Wenn LuminarAI als Plugin mit Photoshop, Lightroom Classic oder Photoshop Elements verwendet wird, sollte das Plugin-Installationsprogramm erneut ausgeführt werden.

Das LuminarAI-Benutzerhandbuch wurde ebenfalls erweitert, um Anwendern das Suchen und Finden von Antworten auf Fragen zu LuminarAI zu erleichtern.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"