RSS

Pixtacy in neuer Version 1.1

Das erste Update des Fotografen-Shopsystems Pixtacy bietet laut Hersteller über 20 neue bzw. verbesserte Funktionen für die Bildvermarktung.

Die in Bremen ansässige Virthos Systems GmbH hat das erste größere Update ihres Shopsystems Pixtacy, mit dem Fotografen Ihre Bilder über die eigene Homepage vermarkten können, angekündigt. Eine Vorabversion von Pixtacy 1.1 steht im Rahmen eines öffentlichen Betatests zur Verfügung. Diese bietet laut Hersteller über 20 neue bzw. verbesserte Funktionen, die das Online-Vermarktenvon Bildern noch komfortabler machen sollen.
Eine zentrale Neuerung von Pixtacy 1.1 besteht darin, dass sich Bilderserien nun beliebig tief verschachteln lassen. So kann man Hauptkategorien in Kategorien, diese in Unterkategorien und diese wiederum in Einzelthemen gliedern. Ebenso lassen sich Bilderordner für einzelne Kunden anlegen und zum Beispiel nach Portraits, Produkten und Veranstaltungen unterteilen. Sportfotografen können nach Sportarten, Jahren, Monaten und Wochen strukturieren etc. Die Zahl der Gliederungsebenen ist nicht begrenzt.  
Als zweite wichtige Neuerung bietet Pixtacy 1.1 die Möglichkeit, eigenen HTML-Code in die Shopseiten einzubinden. Dadurch lässt sich der einzelne Bildershop nahtlos in ein bestehendes Webdesign integrieren und mit zusätzlichen Navigationselementen versehen, um andere Seiten des Webauftritts aufrufen zu können. Darüber hinaus bietet Pixtacy 1.1 viele weitere Möglichkeiten, um auch ohne HTML-Kenntnisse das Aussehen des Shops an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.  
Die Funktion zum Importieren von Bildern wurde in Pixtacy 1.1 komplett überarbeitet und erlaubt es jetzt, hunderte und tausende von Fotos in einem Durchgang einzulesen, selbst wenn auf dem Webserver eine Laufzeitbeschränkung für Skripte gilt, wie es bei den meisten Providern der Fall ist. Außerdem kann ein Fotograf jetzt Bildrechte über Pixtacy verkaufen, ohne dass er die Originaldateien auf dem Webserver bereitstellen muss. Bestellte Bilder kann er dann per E-Mail oder auf CD an seine Kunden senden.  
Die endgültige Version 1.1 wird voraussichtlich im ersten Quartal 2010 erscheinen und für registrierte Anwender kostenlos erhältlich sein. Ansonsten bleibt die bisherige Preisgestaltung bestehen: Für bis zu 250 Bilder kann man Pixtacy kostenlos verwenden, für größere Bildbestände liegt der Preis bei 299 Euro inkl. MwSt. Die aktuelle kostenlose Betaversion können Sie hier herunterladen.

Mitdiskutieren