black-week-2018_ankuendigung
DOCMA Artikel

Sprechstunden-Tipp: Bildretusche

Sprechstunden-Tipp: Bildretusche
Sprechstunden-Tipp: Bildretusche

DOCMA-Leser Franco wendete sich mit folgender Frage an Doc Baumann: Hallo Doc, ich habe nach einem ­Babybauch-Shooting mit einem der Bilder (oben) Probleme. Ich hoffe, dass man die mit PS lösen kann. Als da wären: Falten am Rücken entfernen (a), Füße strecken (b), Slip farblich so anpassen, dass man ihn nicht mehr sieht (c), das Schlupflid öffnen (d), sowie mehr – separat aufgenommene – Kirschblüten platzieren (e); (da weiß ich weder, wie man die am besten freistellt, noch, ob es besser ist, sie scharf oder unscharf zu fotografieren). Ich freu’ mich schon auf deine Ideen und wünsche einen schönen Tag, Franco“

Bildretusche: Lösungsvorschlag

Sprechstunden-Tipp: Bildretusche01 Detaillösungen

Die genannten Problemstellen sehen Sie im Bild oben; rechts drei davon noch einmal vergrößert. Legen Sie für jede Korrektur neue Ebenen an. Die Falten am Rücken (a) lassen sich am schnellsten durch Retuschieren mit dem Stempel bei ­geringer Deckkraft entfernen (a). Für die zu strecken­den Füße setzte ich im ersten Schritt »Bearbeiten > Transformieren > Formgitter« ein, danach das »Mitziehen«-Werkzeug aus »Verflüssigen« (b). Der Slip verschwand durch Malen mit Werten ­benachbarter Pixel auf einer Ebene im Modus »Lumi­nanz« und einer weiteren mit »Farbe« (c). Das Auge öffnete ich behutsam ebenfalls per »Verflüssi­gen«, duplizierte dann den Augapfel des anderen Auges und ­retuschierte ihn ­passend (d). Zusätzliche – übrigens scharf fotografierte – Kirsch­blüten übertrug ich aus einem ­weiteren Foto und wandte auf die Ebene den »Gaußschen Weichzeichner« an (e).

Sprechstunden-Tipp: Bildretusche02 Retusche-Ergebnisse

Das Resultat der Eingriffe sehen Sie in diesem Bild. Den gekippten Horizont habe ich beibehalten, da ich davon ausgegangen bin, dass das so beabsichtigt war. Hier sind nun auch die zusätzlich einmontierten Kirschblüten eingefügt.

 


In der neuen DOCMA-Ausgabe 83 (Juli/August 2018) geht es in der Sprechstunde außerdem um das Stapeln von Geldstücken und Banknoten, um die perspektivische Rekonstruktion eines Grundrisses aus einem Foto sowie um die Montage von Windrädern in ein Landschaftsfoto mit genauer Höhe und Position.


 

Das DOCMA-Heft bekommen Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel, an Bahnhöfen und Flughäfen sowie bei uns im DOCMA-Shop. Dort (und nur dort) können Sie zwischen der ePaper-Ausgabe und dem gedruckten Heft wählen. Jetzt gibt es auch beides zusammen im Kombi-Abo.

Hier können Sie ganz einfach herausfinden, wo das Heft in Ihrer Nähe vorrätig ist.

 

 

Zeig mehr
black-week-2018_ankuendigung

Doc Baumann

Doc Baumann befasst sich vor allem mit Montagen (und ihrer Kritik) sowie mit der Entlarvung von Bildfälschungen, außerdem mit digitalen grafischen und malerischen Arbeitstechniken. Der in den Medien immer wieder als „Photoshop-Papst“ Titulierte widmet sich seit 1984 der digitalen Bildbearbeitung und schreibt seit 1988 darüber.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close