RSS

Photoshop – Retusche & Restauration

Die neue erweiterte Ausgabe ist eine Fortführung des Standardwerks „Retusche und Restaurierung“, für alle, die alten oder schlechten Bildern zu neuem oder mehr Glanz verhelfen wollen.

Photoshop-Diva Katrin Eismann widmet sich einem Kernstück der Bildbearbeitung: der Korrektur und Wiederherstellung von beschädigten Bildern. In abwechslungsreichen Workshops erläutert sie detailliert den Einsatz von Werkzeugen sowie professionelle und vor allem zeitsparende Arbeitstechniken, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Dabei greift sie Beispiele aus den verschiedensten Arbeitsbereichen auf: von der Farb- und Belichtungskorrektur, über feinste Porträt-Retusche, der Wiederherstellung beschädigter Fotografien bis zur Rekonstruktion fehlender Bildteile.
Die neue erweiterte Ausgabe ist eine Fortführung des Vorläuferbandes „Retusche und Restaurierung“, dem Standardwerk für alle, die alten oder schlechten Bildern zu neuem oder mehr Glanz verhelfen wollen.
Von den rund 100 hinzugekommenen Seiten fallen rund 50 auf vielfältige Detailergänzungen, die anderen 50 enthalten ein großes Kapitel über Glamour-Retuschen. Diese Sonderdisziplin der Porträtretusche, widmet sich in der Hauptsache der Erzeugung von „Standardschönheit ? Menschen mit perfekter Haut und perfekten Körpern, die die zu repräsentierenden Produkte märchenhaft erscheinen lassen“. Es geht um die Details auf die man achten muss, damit ein Bild auch bei höheren Ansprüchen als perfekt durchgeht. Daneben drehen die Techniken sich aber auch hier um das Kernthema des Buches: Retuschen. Man erfährt wie man Bilder verwendet, bei denen der Film beschädigt war, wie man Körperteile anpasst oder austauscht, die bei der Aufnahme objektivbedingt verzerrt wurden oder wie man Hintergründe erweitert. Klassische Arbeitsabläufe also, die auch auf den anderen 350 Seiten wieder und wieder an immer anderen leicht andersartigen Beispielen vorgeführt werden. So großartig Eismanns Buch im Detail auch ist, für den professionellen Leser ? und genau den adressiert es durch die Konzentration auf den einen ? wenn auch recht großen ? Bereich der Bildbearbeitung, sind viele der Erklärungen zu redundant dargereicht. Wie bei amerikanischen Romanen hat man hier den Eindruck ebenso wie der Inhalt zeugt auch die hohe Seitenzahl von der Qualität. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass auch die halbe Seitenzahl ausgereicht hätte, um die Inhalte gut und aussagekräftig bebildert rüberzubringen. Andererseits birgt die hier gewählte epische Präsentation auch Vorzüge. Zum einen finden weniger erfahrene Anwender leichter ins Thema. Zum anderen kann man als zunächst lösungsorientiert vorgehender Profi durch spätere Lektüre von weniger vordringlichen Kapiteln viele Tipps und Tricks erfahren, nach denen man nicht gesucht hätte, die einem das (Arbeits-)Leben aber dennoch erleichtern.
Kurz: Wer oft mit alten Bildern und schlechten Scans arbeitet und dieses Buch noch nicht besitzt, sollte es sich unbedingt zulegen. Wer aber die alte Ausgabe schon im Schrank stehen hat, wird von der Neuanschaffung nicht unbedingt profitieren.

Photoshop. Retusche & Restauration
Katrin Eismann
Broschiert, 459 Seiten
Addison-Wesley, Mai 2006
EUR 59,95

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis: Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.

Mitdiskutieren