RSS

How to cheat in Photoshop

Caplins Anspruch, die Linie zwischen Illusion und Realität zu verwischen, ist in vielen Fällen nicht gelungen ? in anderen durchaus, und die machen dann die Lektüre des Buches wieder lohnend.

Für dieses Buch gilt weitgehend dasselbe wie für das zuvor besprochene von Lea: Der Autor beherrscht sein Metier hervorragend, vermittelt viele gute Ideen ? gelangt aber mitunter zu solch miserablen Ergebnissen und zeigt so unelegante Lösungswege, dass man sich fragt, wie sich diese widersprüchlichen Merkmale unter einen Hut bekommen lassen. Da helfen auch, typisch amerikanisch, die vielen verwendeten Star- und Promifotos nicht aus der Misere. Dazu werden die Ergebnisse der einzelnen Workshops so klein abgebildet, dass eine Beurteilung kaum möglich ist, und in der Regel zeigt er als Arbeitsschritte nur die jeweiligen Bildzustände, Eingriffe und Screenshots nur selten und dann zu klein, um etwas damit anfangen zu können.
Statt bei einer flatternden Fahne den Gebrauch des Verzerrungsfilters ?Versetzen? und einer Matrix zu demonstrieren, sind die Streifen der US-Fahne zwar faltig schattiert, nicht aber entsprechend verzerrt. Neben optisch falschen Spiegelungen erscheint plötzlich eine brillante Idee zum Einsatz des Filters ?Kunststofffolie? zur Darstellung von Glas, neben peinlich künstlichen Rauchfahnen aus Fabrikschloten ein beeindruckendes Verfahren, mit dem sich aus einem Frontalporträt ein Halbprofil machen lässt.
Viele dieser Montagen sehen einfach nach dem aus, was sie sind, Montagen eben. Von dem Spaß, Gesichtszüge per Verflüssigen zu verzerren, sollte ein Profi irgendwann genug haben. Da kann auch nicht als Entschuldigung dienen, bereits der Titel deute an, wohin die Reise geht, schließlich heißt ?to cheat? ?schwindeln? oder ?mogeln?. Dirty Tricks mögen (hier) angemessen sein, soweit sie den Weg betreffen; dem Ergebnis sollte man sie nicht mehr ansehen. Caplins Anspruch, ?die Linie zwischen Illusion und Realität zu verwischen?, ist ihm in vielen Fällen nicht gelungen ? in anderen durchaus, und die machen dann die Lektüre des Buches wieder lohnend.

How to Cheat in Photoshop CS3 ?
The Art of Creating Photorealistic Montages
von Steve Caplin
Paperback, 408 Seiten
Focal Press/Elsevier (2007)
36,95 EUR

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.


Mehr Bücher für Bildbearbeiter finden Sie hier.

Mitdiskutieren