RSS

Sony erweitert Speicherkartensortiment

Sony strukturiert sein Speicherkartenangebot neu und erweitert es um professionelle Karten mit Datenraten von bis zu 20 Megabyte pro Sekunde.

Fotografen und Hobbyfilmer können bei SD/SDHC-Speicherkarten von Sony künftig zwischen drei Produktserien wählen: Expert (Klasse 10), Experience und Essential (jeweils Klasse 4). Die Karten sind mit Kapazitäten von bis zu 32 Gigabyte und Datenraten von bis zu 20 Megabyte pro Sekunde erhältlich. Zudem erhalten Käufer einer Expert- oder Experience-Karte eine Datenrettungssoftware gratis dazu.
Die Speicherkarten lassen sich sowohl für die Cybershot- und Handycam-Modelle sowie alle aktuellen Alpha-Kameras nutzen.
Highlight der SDHC-Kartenfamilie ist die neue Expert-Serie für speicherhungrige Anwendungen und hohe Ansprüche an die Geschwindigkeit, gekennzeichnet durch das Kürzel ?NX? in der Typenbezeichnung. Die Speicherkarten der Expert-Serie bieten eine Datenrate von bis zu 20 Megabyte pro Sekunde und entsprechen der Klasse 10. Sie sind mit Kapazitäten von 8 (SF8NX), 16 (SF16NX) und 32 Gigabyte (SF32NX) erhältlich.
Die SDHC-Karten der Experience-Serie entsprechen den Spezifikationen der Klasse 4 und sind gekennzeichnet durch Datenraten von bis zu 15 Megabyte pro Sekunde. Damit sind sie auch für die Verwendung in Full HD-Camcordern geeignet. Die Serie umfasst Kapazitäten von 2 (SF2N), 4 (SF4N4), 8 (SF8N4), 16 (SF16N4) und 32 Gigabyte (SF32N4).
Das untere Preis-Segment bildet die Essential-Serie mit bist zu acht Gigabyte Speicherkapazität. Sie ist am Kürzel ?B4? in der Typenbezeichnung zu erkennen, entspricht ebenfalls den Spezifikationen der Klasse 4 und umfasst die Speichergrößen 2 (SF2B4), 4 (SF4B4) und 8 Gigabyte (SF8B4). Die Karten eignen sich zum Betrieb in Kameras und Camcordern für Einsteiger.
Käufer von Expert- und Experience- Karten erhalten die neueste Version der Datenrettungs-Software ?File Rescue HD? von Sony dazu. Egal von welchem Hersteller die Speicherkarte ist, das intuitive Programm soll mehr als 90 Prozent von zerstörten JPEG-, MPEG-1- und MP4-Dateien wiederherstellen können, verspricht Sony. Es sei sogar weltweit die erste Software, die AVCHD-Aufnahmen retten könne, heißt es in der Produktbeschreibung.
Ebenfalls kostenlos für Expert- und Experience-Kunden ist eine neue Version des Programms ?pix-Pict Story? ? eine Diashow-Software mit der Möglichkeit, Musik einzubinden.
Die neuen Speicherkarten sind ab Januar 2011 im Handel. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Sony.

Mitdiskutieren