Technik

Jinbei LED-Dauerlichter für Foto- und Videoaufnahmen

Jinbei LED-Dauerlichter für Foto- und Videoaufnahmen

Jinbei präsentiert drei neue LED-Dauerlichter für Foto- und Videoaufnahmen: Das EF-200Bi BiColor, das EFII-150 und das EFII-200. Die Geräte sind mit einem Funkempfänger und Bluetooth ausgestattet. Um verschiedene LED-Dauerlichter in Gruppen ansteuern zu können, verfügen sie über 32 Kanäle und 16 Gruppen. Alle drei Modelle sind mit Bowens-Anschluss ausgestattet, bieten neun verschiedene Lichteffekte (TV, flackernde Glühbirne, Feuerwerk, 3 Gewitter-Modi, 3 Blink-Modi) und sind per Android- oder iOS-App sowie mit der Fernbedienung EF-RC steuer- und programmierbar. Die wichtigen Einstellungen werden auf dem an der Seite angebrachten LC-Display angezeigt. Für Filmaufnahmen lässt sich bei allen drei Modellen die Kühlung ausschalten, um störende Lüftergeräusche zu vermeiden.  

Am vielseitigsten ist das 3,5 kg schwere EF-200Bi mit 200 Watt Leistung. Seine Farbtemperatur kann per Drehregler in 100-K-Schritten von 2700 bis 6500 K angepasst werden und die Leistung lässt sich ebenfalls per Drehregler in 1%-Schritten einstellen. Das Bi-Color-Dauerlicht erzielt eine Beleuchtungsstärke von 7500 Lux in einem Meter Abstand. Alternativ zum Anschluss an eine Steckdose lässt es sich auch mit einem optional erhältlichen V-Mount-Akku betreiben und kann dadurch flexibel positioniert werden.

Die beiden anderen Neuzugänge von Jinbei – das EFII-200 und das EFII-150 – bieten eine fixe Farbtemperatur von 5500 K und können nur mit Netzstrom betrieben werden. Das EFII-200 hat eine Leistung von 200 W und schafft 8200 Lux in einem Meter Entfernung. Am wenigsten Leistung bietet das EFII-150 mit 150 W und 6400 Lux.

Alle neuen LED-Dauerlichter werden mit Netzkabel und Schutzklappe geliefert.

Das Jinbei EF-200Bi ist ab Oktober 2020 für rund 484 Euro erhältlich. Das EFII-200 kostet rund 367 Euro, das EFII-150 schlägt mit 290 Euro zu Buche.

Jinbei LED-Dauerlichter für Foto- und Videoaufnahmen: Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Jinbei.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close