Technik

Canon entwickelt spiegellose Vollformatkamera Canon R5 für Profis

Canon entwickelt spiegellose Vollformatkamera Canon R5 für Profis

Canon hat mitgeteilt, an einer spiegellosen Vollformatkamera für Profis zu arbeiten. Das Modell mit der Bezeichnung R5 soll sich durch eine hohe, nicht genannte Sensorauflösung, einen leistungsfähigen Bildstabilisator, der mit dem des Objektivs zusammenarbeitet, sowie eine Serienbildrate von 20 Bildern pro Sekunde mit elektronischem Verschluss auszeichnen. Mit mechanischem Verschluss sind es immerhin noch 12 Bilder. Zudem kann die neue Kamera Videos mit 8K-Auflösung aufzeichnen. Zum Speichern stehen zwei Kartenslots zur Verfügung. Bild- und Videomaterial soll die R5 sofort in die image.canon Cloud übertragen können.

Weitere Details nannte Canon noch nicht. Auch der voraussichtliche Preis und ein Termin für die Markteinführung stehen noch nicht fest.


Pressemitteilung von Canon

Canon entwickelt die EOS R5: spiegellose Vollformatkamera für Profis mit 8K-Video

Krefeld, 13. Februar 2020. Canon kündigt die Entwicklung der EOS R5 an. Die EOS R5 wurde unter Berücksichtigung von Kundenfeedback und Marktanforderungen entwickelt und bietet eine konkurrenzlos hohe Geschwindigkeit, eine hohe Auflösung, 8K-Video und eine beispiellose Bildstabilisierung.

Canon EOS R5

  • Spiegellose Vollformatkamera für Profis
  • 8K-Video
  • IBIS
  • zwei Speicherkarten-Slots
  • bis zu 20 Bilder pro Sekunde mit elektronischem Verschluss

Erste Klasse in jeder Hinsicht

Die EOS R5 unterstreicht das Engagement von Canon für das EOS R System mit innovativen Produkten für Fotografen und Filmemacher und hat das Potenzial für eine neue Leistungsklasse – mit unglaublichen 20 Bildern pro Sekunde mit elektronischem Verschluss und 12 Bildern pro Sekunde bei Verwendung des mechanischen Verschlusses. Auch das neue und bald erscheinende Mitglied der EOS R Familie zeichnet sich durch eine herausragende optische Bildstabilisierungstechnologie sowie eine effiziente Kommunikation zwischen Objektiv und Kamera aus. Canon hat zudem eine neue kamerainterne Bildstabilisierung entwickelt, die mit dem optischen Bildstabilisator des Objektivs zusammenarbeitet und dafür sorgt, dass die aufgenommenen Fotos und Videos in jeder Situation praktisch verwacklungsfrei sind.

Zukunftssichere Video-Inhalte

Die EOS R5 bietet die Möglichkeit, 8K-Videos in Kinoqualität in den unterschiedlichsten Umgebungen aufzunehmen. Das ist die Antwort auf die wachsende Nachfrage nach hochauflösenden hochwertigen Filmen in allen Genres. Die Kamera verfügt über eine viermal höhere Auflösung als der aktuelle Industriestandard von 4K. Aufnahmen in voller 8K-Auflösung bieten zudem eine komfortable „Reserve“, wenn nur ein Ausschnitt des Bildes verwendet werden soll.

Datentransfer ohne Wartezeit

Ebenso wichtig wie die Bild- und Videoaufnahme ist die schnelle und einfache Weiterleitung der Inhalte. Deshalb ermöglicht die EOS R5 die automatische Übertragung der Daten auf die image.canon Cloud. Zudem erlaubt diese automatische Bildübertragung den Anwendern, die Inhalte unterwegs sofort auch auf anderen Geräten auszuwerten. Die EOS R5 wird zwei Kartensteckplätze haben.

Canon kündigt zusätzlich die Einführung des RF 24-105mm F4-7.1 IS STM an. Es handelt sich um das neueste Objektiv der Canon RF Produktreihe für das EOS R System. Insgesamt entwickelt Canon im Jahr 2020 neun neue RF-Objektive, die noch im laufenden Jahr eingeführt werden. Den Anfang machen das RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM und die kompatiblen Extender RF 1.4x und RF 2x.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close