simulation

Blog

Bildbearbeitung und die Tücken der Mathematik

In der neuen DOCMA 83 zeigt Doc Baumann in seiner Photoshop-Sprechstunde, wie sich geplante Windräder an der richtigen Stelle und in der später sichtbaren Höhe in ein Landschaftsfoto einmontieren lassen. Beim Austüfteln der Lösung stolperte er allerdings zunächst über die Tücken der Mathematik. Wenn ich für meine Photoshop-Sprechstunde Anfragen unserer Leserinnen und Leser erhalte, reichen meistens meine Kenntnis der Software und dreieinhalb Jahrzehnte Erfahrung mit digitaler Bildbearbeitung aus, um die richtige Lösung vorschlagen zu können. Manchmal ist es aber auch anders. So hatte ich in meinem Blog-Beitrag Mitte April 2018 auf ein weiteres Tutorial aus DOCMA 83 hingewiesen, bei dem ich weniger die Tücken der Mathematik als die der Geometrie zu bewältigen hatte. In beiden Fällen geht es um eine…

Mehr
Blog

Wie echte Wasserfarbe

Es ist das Ziel von Malprogrammen, die erzeugten Werkzeugspuren möglichst realistisch erscheinen zu lassen – und das heißt eben, nicht wie am Computer gemacht. Bei der Simulation vom Aquarellfarben liegt Rebelle ganz weit vorn; im gedruckten Bild erscheinen die Ergebnisse wie echte Wasserfarbe und sind von ihren Pigment-auf-Papier-Vorbildern kaum noch zu unterscheiden. Doc Baumann hat sich die neue Version 3.0 angeschaut. In der neuen Rebelle-Version ist ein unscheinbares Fenster hinzugekommen, das den Namen „Visual Settings“ trägt. Damit können Sie das Verhalten von Wasser- und Acrylfarben detailliert vorgeben. Dort finden Sie für Wasserfarben Regler für die Stärke der Flüssigkeitsaufnahme des Papiers oder der Leinwand, Randabdunklung der Malspuren, Beeinflussung der Malspur durch die Papierstruktur sowie Länge und Stärke herablaufender Tropfen. Es ist…

Mehr
Blog

Leben wir in einer Simulation?

Sind wir alle Teil einer gigantischen Simulation und bilden uns nur ein, real zu sein? Tesla-Motors-CEO Elon Musk ist der Prominenteste unter jenen, die das nicht nur für sehr wahrscheinlich halten, sondern auch kein Problem damit haben. Die Idee ist nicht neu, aber sie ist Unsinn. Die „Matrix“-Trilogie (1999 bis 2003) der Geschwister Wachowski hat eine Idee popularisiert, die in verschiedenen Formen weit zurück reicht: Könnte es nicht sein, dass unsere vermeintlich reale Welt tatsächlich nur eine Simulation ist? Dass wir also die Schöpfung einer Software sind, die in der wirklich realen Welt auf einem Computer läuft, zum Erkenntnisgewinn oder dem Amüsement wirklich realer Menschen, wenn nicht für die Zwecke der Maschinen selbst? Die Matrix Idee  der Welt-Simulation war nicht…

Mehr
Blog

Gastbeitrag: Variables Fotokorn aus Sandflächen erzeugen

Hallo, ich hoffe, ihr hattet eine guten Start in die Woche. Olaf hier. Am heutigen Dienstag möchte ich euch wiederum ein Gasttutorial präsentieren. Dieses mal zeigt Euch Ralf Wilken, wie er aus einer fotografierten Sandfläche eine Fotokorn-artige Struktur erzeugt und mit Fotos verrechnet. Ähnlich könntet Ihr auch mit anderen Strukturfotos verfahren, so dass die Technik an sich sehr flexibel ist. Mehr zu Umgang mit Texturen und deren Möglichkeiten findet Ihr übrigens in meinem Premium-Workshop in DOCMA 50 ab Seite 17. Aber lassen wir jetzt Ralf zu Wort kommen. Vielen Dank an Ralf – am Ende des Artikels findet Ihr Informationen über ihn. Hier ist ein Tipp, wie man aus einer fotografierten Sandfläche ein Fotokorn, das später in alle Richtungen modifizierbar bleibt, generieren kann.…

Mehr
Back to top button
Close