Blog

Photoshop wird modernisiert – das bringt nicht nur Vorteile mit sich. Wie Sie zur Not ältere Photoshop CC-Versionen installieren

Olafs Tipp zum Osterwochenende ;-)

Photoshop wird modernisiert – The Good

Vor allem seit Photoshop CC 2019 unternimmt Adobe große Anstrengungen, den technischen Unterbau von Photoshop zu modernisieren. Neben den technischen Erfordernissen für die neuen Cloud-Dokumente, die ein nahtloses Zusammenarbeiten mit der iPad-Photoshop-Version ermöglichen, äußert sich das vor allem im neuen CompCore. Dieser ist für die Berechnung und Darstellung der Ebeneninhalte im Bild verantwortlich. Ist das alles einmal fertig programmiert, verspricht Adobe nicht nur eine deutlich höhere Leistung von Photoshop, sondern auch neue Funktionen, die mit dem alten Compositing-Verfahren nicht möglich waren.

Photoshop wird modernisiert – The Bad

Durch diesen massiven Umbau unter der Haube kann es auf einigen Rechnern zu Problemen kommen. Vielleicht spielt die alte Grafikkarte oder ihr Treiber nicht mehr wie gewohnt mit, oder vielleicht kommt es zu Anzeigefehlern. Ich selbst bin auf dem Mac weitgehend von Problemen verschont geblieben, merke aber bei einzelnen Versionen Unterschiede in der Pinselperformance und in der Anzeige von transformierten Smartobjekten. Bei PC-Usern scheinen etwaige Probleme – wohl aufgrund der vielfältigeren Systemkonfigurationen – deutlich häufiger aufzutreten. Erste Anlaufstelle sollte dann immer das Kontrollieren der Photoshop-Voreinstellungen sein. Schalten Sie bei Anzeige-Problemen testweise unter »Leistung« auf »Älteres Compositing« um und kontrollieren Sie, ob die Grafikkarte aktiv ist (»Grafikprozessor verwenden« muss eingeschaltet sein). Mitunter hilft aber auch das Installieren einer älteren oder neueren Photoshop-Version. So gab es zwischenzeitlich unter Windows in Photoshop 2020 das Problem, dass beim Malen mit dem Pinsel-Werkzeug der Pinselstrich zum Datei-Ursprung sprang (also diagonal nach links oben). Das sollte in der aktuellen Version von Photoshop 2020 (21.1.1) behoben sein.

Photoshop wird modernisiert – The Ugly

Die wenigsten Probleme auf allen System macht im Hinblick auf Performance und Bugs Photoshop CC 2018. Das Problem: Diese Version gibt es für CC-Anwender, die sie zwischenzeitlich deinstalliert hatten, gar nicht mehr: Adobe stellt die Unterstützung älterer CC-Programmversionen ein | Blog | DOCMA Magazin

Photoshop wird modernisiert
Hier finden Sie in der Creative Cloud-App ältere Versionen von Photoshop.

Aufgrund der aktuellen Umbauten gibt es von Version zu Version leider immer wieder mal neue Bugs, alte kehren zurück, dafür wurden andere behoben. Am rundesten laufen von den in der CC-App verfügbaren Programmversionen Photoshop CC 2019 (Version 20.0.9) und von Photoshop 2020 die Version 21.0.3. Falls Sie in der aktuellen Photoshop 2020-Version also auf Probleme stoßen sollen (geringere Pinselperformance, weiße Rechtecke in Masken, Abstürze …), dann sollten Sie auf eine dieser beiden Versionen zurückfallen. Diese können Sie über die Creative-Cloud-App installieren.

Photoshop wird modernisiert
Sollte die aktuell installierte Version Probleme machen, kehren Sie am besten zur letzten Version zurück, die noch keine Probleme machte – falls andere Wege zu keiner Lösung geführt haben sollten.

Frohe Osterfeier-Tage (trotz der Corona-Umstände) wünscht Ihnen

Olaf Giermann

Schlagworte
Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Das könnte Dich interessieren
Close
Back to top button
Close