Altglas

Helios 44: Kauf- und Reparatur-Tipps

Altglas-Klinik

Helios 44 Objektive sind vergleichsweise robust und wartungsfreundlich gebaut. Das gilt besonders für die Modelle 44 und 44-2. Nur die winzigen Madenschrauben, welche die Ringe des Gehäuses fixieren, sind ausgesprochen fragil. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass alle vorhanden und unversehrt sind.

Helios 44 Objektive: Kauf- und Reparatur

Der vordere optische Block mit allen Linsen lässt sich mit einem Handgriff herausschrauben. Gleiches gilt oft auch für den hinteren Linsenblock. Doch hier kann ein spezieller Objektivschlüssel hilfreich sein. Er wird auch später zur Entnahme der Linsen benötigt und ist sicherer in der Handhabung als missbrauchte Zirkel oder Schieblehren. Zur Not und mit Vorsicht eingesetzt reicht auch ein Schraubendreher. Weitere Tipps für den Kauf wurden hier veröffentlicht.

Helios44-1. Helios 44 Objektive: Kauf- und Reparatur
Helios 44 Objektive: Die beiden optischen Blöcke lassen sich in der Regel einfach herausschrauben.

Linsen reinigen

Bewährt haben sich für die Reinigung ausgebauter Linsen warmes Wasser, Geschirrspülmittel und ein frisches Geschirrtuch zum Abtrocknen. Ein Kontaktlinsen-Hohlsauger hilft beim Wiedereinsetzen der Linsen und vermeidet Fingerabdrücke.

Helios44-2. Helios 44 Objektive: Kauf- und Reparatur
Die Linsen lassen sich zur Reinigung leicht entnehmen.

Helios 44 Objektive: Fragile Madenschrauben

Die Fokuseinheit kann durch Lösen von jeweils drei Madenschrauben, die die Gehäuseringe seitlich fixieren, freigelegt werden. Hier ist wichtig, Sitz und Stellung der Ringe eindeutig zu markieren und die winzigen Schräubchen für jeden einzelnen Ring sorgfältig beiseite zu legen, da sie unterschiedliche Längen aufweisen können und nicht untereinander austauschbar sind. Eine zu lange Schraube an der falschen Stelle verursacht später hässliche Kratzgeräusche und unter Umständen auch Metallabrieb.

H44-3. Helios 44 Objektive: Kauf- und Reparatur
Jeder der drei Gehäuseringe wird von drei fragilen Madenschrauben fixiert. Die Fokuseinheit (rechts) lässt sich auch ohne weiteres Zerlegen gut reinigen und neu fetten.

Fokuseinheit und Blendenlamellen

Falls die von ihrer Hülle befreite Fokuseinheit fest sitzt oder schwergängig ist, kann man sie über Nacht auch in Kriechöl (WD 40) einweichen. Nach der Behandlung wird das Öl mit Lappen und Lösungsmittel wieder entfernt und frisches Fett mit dem Finger oder einem kleinem Holzspatel in die groben Gewindegänge gerieben. „Viel hilft viel“ ist hier der falsche Ansatz, da im nächsten Schritt die Fokuseinheit mehrfach ein- beziehungsweise ausgedreht wird und man überschüssiges Fett wieder entfernen muss. Blendenlamellen lassen sich im von den Linsen befreiten vorderen Gehäuseteil gründlich und nachhaltig reinigen. Allerdings kam es schon mehrfach vor, das Feuerzeugbenzin die öligen Rückstände auf den Lamellen nur anlöste und weiter verklumpte. In solchen Fällen ist satt aufgetragenes Aceton das Mittel der Wahl. Hier wurde darüber berichtet.

h44-5. Helios 44 Objektive: Kauf- und Reparatur
Helios 44 Objektive: Der von den Linsen befreite vordere optische Block erlaubt die nachhaltige Reinigung verölter Blendenlamellen.

Neu im aktuellen Buch

Das Vintageobjektiv-Buch zeigt auf insgesamt acht Seiten im Kapitel „Die Altglasklinik“ weitere nützliche Kniffe für die Reinigung, Pflege und Wartung. Die 6. Auflage enthält zusätzlich eine umfassende Anleitung zum Zerlegen von Zeiss Tessar Modellen im Alu-Gehäuse.

h44-6
Diese Werkzeuge erleichtern das Zerlegen und die Montage.

Vintage-Objektive – Das große Buch zum Thema aus der DOCMA-Redaktion – jetzt in der 6. stark erweiterten Auflage


Ein praktischer Führer durch die Welt alter und manuell fokussierender Objektive für digital arbeitende Fotografen. Als Hardcover-Ausgabe und Tablet/iPad-optimiertes ePaper hier im DOCMA-Shop erhältlich.

Altglas 6. Auflage. eBay mischt bei Zollabgaben mit
Die überarbeitete und erweiterte 6. Auflage ist bereits in der Druckerei.
v6_INHALT
Vintageobjektiv-Buch: Altglaswissen auf 254 Seiten mit über 470 Abbildungen.

Hier gibt es einen ersten Blick ins neue Buch.

Zeig mehr

Bernd Kieckhöfel

Bernd Kieckhöfel hat einige Jahre für eine lokale Zeitung gearbeitet und eine Reihe von Fachartikeln zur Mitarbeiterführung veröffentlicht. Seit 2014 schreibt er für Fotoespresso, DOCMA, FotoMagazin sowie c't Digitale Fotografie.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"