RSS

Farbechte Kodachrome-Scans

Lasersoft Imaging optimiert mit Hilfe eines eigens entwickelten Kalibrierungs-Targets die Digitalisierung von Kodachrome-Dias.

Weltweit warten noch Milliarden Kodachrome-Dias darauf, digitalisiert zu werden. Viele Fotografen wissen jedoch nicht, dass sie ihre Kodachrome-Dias eigentlich nur im Dunkeln aufbewahren und nach Möglichkeit nicht projizieren sollten, da die ausgerechnet die für ihre Schärfe, natürliche Farbwiedergabe und hohe Farbbeständigkeit gerühmten Kodachromes schon nach einer Stunde Projektion merklich an Dichte verlieren und rapide ausbleichen. Vorausgesetzt, man kümmert sich gewissenhaft um regelmäßige Backups, können die Aufnahmen durch farbkonsistente Digitalisierung vor dem unvermeidlichen Verfall geschützt werden.

LaserSoft Imaging hat sich dieser Aufgabenstellung angenommen, und einen Scan-Workflow speziell für Kodachrome-Dias entwickelt. Mit der automatischen IT8-Kalibrierung und dem SilverFast-?Original Kodachrome-Kalibrierungs-Target? soll der übliche Blaustich von Kodachrome-Scans mühelos beseitigt werden. Der gesamte Dynamikumfang der Dias von bis zu 3,8D  kann dabei laut Lasersoft vollständig ausgeschöpft werden, da nach der IT8-Kalibrierung die Multi-Exposure-Technologie beim Scannen genutzt werden kann. Dies ist wichtig, um besonders die Tiefenzeichnung der Kodachrome-Dias zu erfassen. Zusätzlich werden Staub und Kratzer automatisch entfernt.
Wer den entsprechenden Scanworkflow nutzen möchte, benötigt Silverfast AI 6.6 und einen kompatiblen Scanner. Noch bis Ende April 2009 gewährt LaserSoft Imaging 25% Rabatt auf alle Kalibrierungs-Targets. Dies gilt auch für die neuen Kodachrome-Targets von Lasersoft..

Weitere Informationen finden Sie hier.

Mitdiskutieren