RSS

DOCMA 73

DOSSIER: Einfach freistellen, PHOTOSHOP-AKADEMIE: Weichzeichnen in Photoshop, LIGHTROOM-AKADEMIE: Lokale Bildbearbeitung, Photoshop CC 2015.5: Die neuen Funktionen, Projekt-Tutorial: Herbstfrisur aus Laub, Game-of-Thrones-Look, Megapixel: Sensor schlägt Film, Texturen an Oberflächen anpassen mit dem Verflüssigen-Filter, Geplant fotografieren – besser bearbeiten, Polygon-Menschen, Kreativ mit Freeloads u.v.m.

docma73_cover_1500Die DOCMA-Ausgabe 73 (6-2016) bekommen Sie im Zeitschriftenhandel (ab dem 12. Oktober 2016) und bei uns im Webshop – als gedruckte Ausgabe  und als ePaper zum Sofortdownload.

Die Links zu den Arbeitsmatialien finden Sie in den jeweiligen Beiträgen im DOCMA-Heft.

 

docma73_inhalt

Das Inhaltsverzeichnis laden Sie hier als PDF.


Durch das Heft blättern


nach oben

Inhalt


QUICKIES

Tipps & Tricks für Lightroom  Neben einigen Tipps zu wenig bekannten Funktionen stellen wir Ihnen hier auch neue Features vor.

Lassen Sie die Funken fliegen  So fügen Sie in ein Bild nachträglich sprühende Funken ein.

Freeloads  Kostenloses Download-Material für Bildbearbeiter – von Pinselspitzen über Icons und Texturen bis hin zu Video-Tutorials – inklusive praktischer Anwendungsbeispiele.

TUTORIALS, TIPPS & TRICKS

DOCMA-DOSSIER: Einfach freistellen  In diesem Workshop lernen Sie die sechs effektivsten Freistell-Techniken kennen und erfahren wie Sie hochwertige Freisteller erzeugen.

DOCMA-Akademie: Lightroom – Lokale Bildbearbeitung  Lightroom bietet zusätzlich zur Raw-Entwicklung auch Werkzeuge für die selektive Bildbearbeitung an.

Texturen an Oberflächen anpassen  So passen Sie Texturen mit dem »Verflüssigen«-Filter an eine Oberflächenstruktur an.

Geplant fotografieren, besser bearbeiten  Aufnahme-Tipps für weniger Aufwand bei der Nachbearbeitung

DOCMA-Akademie: Photoshop – Weichzeichnen in Photoshop  Lernen Sie die verschiedenen Weichzeichnungsfilter kennen, die Photoshop anbietet.

Neues in Photoshop CC 2015.5  Wir stellen Ihnen die wichtigsten Neuerungen und Bug-Fixes vor.

Zeitrafferfilme mit Lightroom  Mit der Software LRTimelapse lassen sich im Zusammenspiel mit Lightroom Zeitrafferfilme erstellen.

Photoshop-Sprechstunde  Diesmal geht es um leuchtende, bunte Sterne, um ein Porträt im QR-Code-Stil, Schaum auf nackter Haut sowie das Auftragen eines realistisch wirkenden Tattoos.

PROJEKTE

Das Tier am Manne  Das australische Studio Electric Art visualisierte einen tierisch hartnäckigen Bartwuchs, der sich partout nicht von seinem Träger trennen mag.

Autumn leaves  Hier erfahren Sie, was Sie mit herbstlichen Laub-Fotos in Photoshop alles anstellen können.

Wild romantisch  Jamari Lior überträgt die Bildsprache des Malers Caspar David Friedrich auf die Fotografie.

TV-Vorspann-Effekt: Game of Thrones  Diesmal bauen wir ein bekanntes Motiv der Fernsehserie „Game of Thrones“ nach.

EXTENDED

Mehr als ein Porträt-Objektiv  Der Fotograf Thomas Kettner hat das neue Tamron SP 85 mm F/1.8 unter extremen Bedingungen getestet.

Rundum-sorglos-Paket  Datacolors Kalibrierungslösung Spyder5CapturePro im DOCMA-Test

Auflösung: Sensor schlägt Film  Wir vergleichen die Auflösung von Sensor und fotografischem Film.

Alle Räder stehen still  Was der Austausch der Festplatte gegen eine Crucial MX300-SSD bringt.

Wandbehang  Fujifilm PROline – großformatige Bilder für Heim und Büro

Jedes Foto wird zum Kunstwerk! Wirklich?  Mit der App Prisma kann angeblich jeder zum Digitalkünstler werden.

Polygon-Menschen  So entstehen am Computer Figuren, die wie Menschen aussehen.

News  Neuigkeiten und Fakten für Bildbearbeiter und Fotografen

DOCMATISCHES

Webklicks  Die besten Kreativseiten für Bildermacher

Bildkritik: Nordlichter und andere Versager  Die Telekom lässt die Sonne im Norden untergehen, Panasonic kämpft mit Licht und Schatten, ein Smart wird gegen die Wand gefahren, Schulkinder werden mit Buntstiften gefoltert.

Nur ein harmloser Leberfleck?  Die brasilianische Agentur „Zombie Studio“ visualisiert den Gegensatz zwischen einem scheinbar harmlosen Fleck und einem Melanom durch subkutane Monster.

DOCMA Award 2017: SSST!  „Super Short Story Telling“ ist das Thema des DOCMA-Awards 2017. Erfahren Sie, worum es dabei geht.

Friends of DOCMA  Unsere Szene-Rubrik mit neuen, spannenden Projekten von Bildermachern.

Bücher  Neue Bücher – für Sie gelesen, gesichtet und bewertet

DOCMA-Blog  Die besten Beiträge aus unserem Blog mit Kurzlinks zum Weiterlesen

Impressum

Leserbriefe  Hier können Sie uns mal richtig die Meinung sagen.

Vorschau  Das erwartet Sie in der nächsten DOCMA-Ausgabe.

Techtalk: Unter Strom  Christoph Künne macht sich Gedanken über die besten Backup-Strategien für seine Bildersammlung.

 

nach oben

 

  1. susuexp

    Zu „Polygon-Menschen“. Der Artikel ist sehr einseitig auf Cinema 4D fokussiert und alle erwähnten Features sind absoluter Standard – sie werden auch von z.B. der kostenlosen Alternative Blender beherrscht. Auch da gibt es Partikesysteme für Dinge wie Haare, Sculpting-tools neben der direkten Mesh-Modelierung (und das mit dyn-topo für einen Workflow der näher an ZBrush liegt), sowohl der BI Renderer als auch die (meist deutlich bessere) Cycles-engine haben Subsurface scattering… Ich finde zwar gut, das etwas in dieser Art im Heft stattfindet, aber das ginge auch ohne implizite Werbung für eine Software die nun mal im 4-stelligen Bereich liegt sicher besser. Zumal man dann durchaus auch Workflows angeben könnte die auch den stärksten Verfechter von 2D dazu einläd das mal auszuprobieren (z.B. Grundgerüst für den Charakter in MakeHuman, export via MHX2, Details in Blender – Möglicherweise auch Texturen mit PS- dann Haare+Ausleuchtung+Pose und Render -> Export in PS).

Mitdiskutieren