RSS

DOCMA 52: Die Highlights

Niemand kauft gerne die Katze im Sack. Damit Sie die spannendsten Geschichten beim Blättern am Kiosk nicht übersehen, haben wir hier die Highlights von DOCMA 52 im Überblick dargestellt.


DOCMA, Ausgabe 52: die Zahl erinnert an die „Ju 52“, das bekannte Transportflugzeug aus dem Hause Junkers. Was das mit DOCMA zu tun hat? Nicht viel – beziehungsweise gar nichts, wenn man nur die Optik berücksichtigt. Unser neues Heft zeigt sich nicht im Retro-Look, es präsentiert auf dem Cover vielmehr ein zeitgeistiges Artwork des brasilianischen Digitalkünstlers Adhemas Batista.
Inhaltlich hingegen gibt es schon ein paar Parallelen: Ebenso wie die Ju 52 ein fliegender Grossraum-Container war, transportiert das neue DOCMA-Heft auf seinen 128 Inhaltsseiten eine Vielzahl spannender Geschichten, News, Tipps, Tricks und Workshops rund um digitale Bilder. Und es handelt sich dabei, das soll nicht verschwiegen werden, auch um gute deutsche Wertarbeit.
Aber nun der Reihe nach, denn wo es viel Inhalt gibt, braucht man auch eine gewisse Ordnung:

KÖRPER FORMEN Im Mittelpunkt des Heftes steht der zehn Seiten lange „Premium-Workshop“ zum Thema Body-Forming. Hier lernen Sie nicht nur die besten Verfahren für digitale Schönheits-OPs kennen, sondern bekommen – DOCMA-typisch – auch Hintergrundwissen über die „Dos & Don’ts“ vermittelt, sowie Aspekte vor Augen geführt, wie sie durch bewusstes Fotografieren viel Zeit in der Nachbearbeitung einsparen.

EBENEN-WORKFLOW Fast alle Photoshopper arbeiten heute mit Ebenen, aber nur die wenigsten reizen das Potenzial dieses Werkzeugs wirklich aus. Olaf Giermann hat einen „Photoshop Akademie“-Artikel dazu geschrieben, der an praktischen Beispielen zeigt, wie man mit den neuen Ebenenfunktionen den Workflow optimiert.

LOKALE KORREKTUREN Raw-Fotografen lieben die Werkzeuge, die ihnen Lightroom und Photoshops Camera Raw (ACR) zur Farbabstimmung an die Hand geben. Dass man viele dieses Tools auch punktuell im Bild nutzen kann, wissen dagegen nur wenige. Christian Öser zeigt, in der „Lightroom-Akademie“, wie man die Tools voll ausreizt.

RICHTIGE PERSPEKTIVEN Doc Baumann nimmt sie in jede Heft lehrreich auf die Schippe: Photoshop-Profis, ohne Ahnung von richtiger Perspektivkonstruktion, die deswegen Photoshop-Desater produzieren. Damit die richtige Perspektive in Zukunft kein Eliten-Wissen bleibt, hat er eine neue Serie geschrieben, die sich des Problems und seiner Lösung annimmt.

PHOROSHOP-HARDWARE Über viele Jahre, bis zu Photoshop CS5 und Lightroom 3 war die richtige Photoshop-Hardware kein wichtiges Thema. Jeder Rechner war gut, nur halbwegs neu musste er sein und über viel RAM verfügen. Inzwischen gehen selbst potente Workstations unerwartet schnell in die Knie, wenn man sie nicht für Photoshop und Lightroom optimiert. Michael Hußmann ist diesem Problem auf den Grund gegangen und zeigt, wie eine Photoshop-Dream-Machine heute konfiguriert sein will.

TEST: RAW-KONVERTER Ist Lightroom wirklich das Maß der Dinge – oder haben andere Mütter auch hübsche Töchter? Die Entscheidung für den passenden Raw-Konverter erweist sich als komplex. Wer sich nicht damit befasst, läuft Gefahr viel Zeit mit unnötigen Workflow-Bremsen zu verschwenden.

VORGABEN Stundenlanges Pixelschubsen macht vielen Fotografen große Freude, aber die Zahl derer, die einfach und schnell zum Ziel kommen wollen, ist ebenso groß. Aus diesem Grund hat Olaf Giermann ein Sammlung spannender Photoshop-Vorgaben zusammengestellt, mit denen sich hochwertige Effekte schnell umsetzen lassen.

LOOKS In dieselbe Kerbe wie die Photoshop-Vorgaben schlägt auch unser 300-Looks/h-System, das bei der schnellen Entwicklung großer Fotomengen eine unschätzbare Hilfe ist. In dieser Ausgabe hat Christian Öser Lightroom und ACR-Voreinstellungen entwickelt, die auf Knopfdruck die Ästhetik bekannter Kinofilme nachempfinden. Wie üblich gibt es alle neuen Presets zum kostenlosen Download.

FREISTELL-TRICKS Freistelltechniken brauch jeder Fotomonteur aber auch jeder bessere Retuscheur. Kult-Composer Uli Staiger zeigt in diesem Heft seine besten Tricks zu diesem Thema.

FREELOADS Andere kleben umweltbelastende DVDs aufs Heft, wir bieten in jeder Ausgabe eine Zusammenstellung von hunderten kostenloser Freeloads, die man einfach nur aus dem Internet laden muss. Dazu zählen Pinselspitzen, Texturen, Aktionen, E-Loks, Pictogramm, PSD-Dateien und Schriften  Hinzu kommt ein exklusives halbstündiges Video-Special, das sich dieses Mal mit „Lightroom-Plug-ins“ befasst.

Überzeugt, dass die neue DOCMA wieder einmal unverzichtbar ist?
Dann gleich hier bei uns im Webshop bestellen!

Related Posts

Mitdiskutieren