RSS

Intensivkurs: Freistellen 1/5

Bei klar begrenzten Farbflächen kann es durchaus sinnvoll sein, als farbbasiertes Auswahlwerkzeug den Zauberstab einzusetzen.

Auswahl per Zauberstab
Bei solchen klar begrenzten Farbflächen kann es durchaus sinnvoll sein, als farbbasiertes Auswahlwerkzeug den Zauberstab einzusetzen (vergleiche Edition DOCMA Band 1 ?Auswählen?, Seite 26 ff.). Da es beim Freistellen dieses Schildes unsinnig wäre, den sehr viel differenzierteren Hintergrund auszuwählen und dann die Auswahl umzukehren, verwenden Sie als Basis die Gelbtöne entlang der Außenkontur. Den gesamten Innenbereich dürfen Sie ignorieren. Setzen Sie die Optionen des Zauberstabs (oben) auf ?Glätten?, ?Benachbart? (selektiert nur miteinander verbundene Pixel) und eine nicht zu niedrige ?Toleranz? (Farbähnlichkeit). Addieren Sie weitere Farbbereiche durch Klicken bei gedrückter Umschalttaste oder durch das zweite Icon links oben.

Dieser Intensivkurs ist einer von vielen hundert, die Sie auf der DVD-Edition der Photoshop-Enzyklopädie finden. Mehr Infos


Mehr Intensivkurse zum Thema Freistellen finden Sie hier.


Mitdiskutieren