RSS

Notice: Undefined index: dirname in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 135

Notice: Undefined index: extension in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 136

Bildperspektive ermitteln: Auf- und Untersicht

Vor allem bei Montagen müssen die perspektivischen Bedingungen separat fotografierter Objekte beachtet werden.

Vor allem bei Montagen ist es wichtig, dass Sie die perspektivischen Bedingungen separat fotografierter Objekte, die zu einer einheitlichen Szene kombiniert werden sollen, angemessen berücksichtigen. Auf dieser Doppelseite sehen Sie zwei Mal denselben Engel, der auf der Ponte Sant’Angelo in Rom steht – hier von schräg unten von der Brücke aus, gegenu?ber in starker Aufsicht von der Dachterrasse der Engelsburg aufgenommen. (Das Foto lässt die Untersicht erkennen, weil Sie die Platte des Sockels ebenso von unten sehen wie den Kinnbereich der Statue.) Eine Montage der Figur kann also nur mit einer Hintergrundszene erfolgen, die ebenfalls in Untersicht fotografiert wurde (hier die St. Patricks-Cathedral in New York).

Für die zweite Variante derselben Statue, diesmal in starker Aufsicht, eignet sich für eine Montage entsprechend nur eine Szene, die unter vergleichbaren perspektivischen Bedingungen entstanden ist. Zur Gewährleistung eines geschlossenen Eindrucks müssen Sie selbstverständlich auch weitere Komponenten beachten wie Beleuchtungsrichtung, Farbgebung, Kontrast, Schärfe oder Körnigkeit. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in „Montagen“, dem siebten Band unserer Reihe.

Enzyklopädie_schmalDieses Tutorial stammt aus der 22-bändigen Photoshop-Enzyklopädie, die Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Related Posts

Mitdiskutieren