RSS

Retuschieren in Raw

retuschieren mit rawWer handwerklich sauber mit den Stempelwerkzeugen retuschiert, arbeitet auf Ebenen, also immer so, dass er auch nach dem Speichern Bearbeitungen wieder zurücknehmen kann. Seit Photoshop CS3 kann man nun Raw-Dateien direkt in Camera Raw mit einem Stempel-Werkzeug bearbeiten. Die Änderungen werden auch hier nicht direkt mit den Originalpixeln verrechnet, doch bleibt die Funktion hinsichtlich ihrer Optionen weit hinter dem zurück, was wir bei Photoshop gewohnt sind, sie ist allerdings für kleine Detailkorrekturen sehr praktisch. Richtig nützlich wird sie jedoch beim Einsatz gegen Staubkornflecken des Sensors. Haben sich dort Staubkörner fest gesetzt, müssen oft ganze Bildserien an denselben Stellen retuschiert werden. In solchen Fällen ist es natürlich vergleichsweise einfach, die Retusche an einem Bild vorzunehmen und sie dann über die „Synchronisieren“-Option auf alle Bilder zu übertragen. Probleme können allerdings sehr unterschiedliche Motive bereiten, doch auch dann erleichtert eine Synchronisation die Arbeit: Die Zielpunkte sind alle schon gesetzt, nun müssen bei den problematischen Motiven nur noch die Referenzpunkte verschoben werden.

Hinweis: Mischen Sie bei der Synchronisation von Stempelkorrekturen mehrerer Bilder keinesfalls Hoch-und Querformate.

14_RetuschierenDieser Tipp stammt aus Band 14 der Photoshop-Enzyklopädie, den Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Mitdiskutieren