calibrite-pbpromo-de_970x250
Tipps

Neural Filter »Hautglättung«

Photoshops Neural-Filter »Hautglättung« zeichnet Haut nicht einfach weich, sondern reduziert auch Pickel und andere Hautstörungen. Das Ergebnis (a) kann sich sehen lassen und die verbliebenen Störungen sind mit »Reparaturpinsel« und Co. schnell retuschiert. Erwarten Sie jedoch keine Highend-Beauty-Hautretusche. Für schnelle, gar nicht mal schlechte Ergebnisse ist dieser Filter aber gut geeignet.

TIPP: Unter jedem Filter der »Neural Filters« dürfen Sie Adobe per Schaltfläche mitteilen, ob Ihnen das Ergebnis gefällt oder nicht (b). Falls Sie auf »Nein« klicken, öffnet sich ein Dialog, in dem Sie Adobe den Grund mitteilen und auch das Problembild mitsenden können.

Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"