RSS

Kompaktes Telezoom von Olympus

Das auf dem Four Thirds-Standard basierende ZUIKO DIGITAL ED 70 ? 300 mm 1:4,0 ? 5,6 wiegt nur halb so viel wie die meisten konventionellen Objektive.

Im Herbst 2007 bringt Olympus das neue ZUIKO DIGITAL ED 70 ? 300 mm 1:4,0 ? 5,6 auf den Markt. Konstruiert für die speziellen Anforderungen der Digitalfotografie, bietet dieses Telezoomobjektiv mit 4,28fach-Zoom eine Brennweite von 70 mm bis 300 mm (entspricht einem Brennweitenbereich von 140 mm bis 600 mm bei einer 35-mm-Kamera). Es wiegt nur halb so viel wie die meisten konventionellen Objektive und eignet sich für alle digitalen Spiegelreflexkameras, die den Four Thirds Standard unterstützen, etwa die mit mechanischem Bildstabilisator ausgestatte Olympus E-510.
In dem kompakten Telezoom, das ledeiglich eine Länge von 127 mm erreicht, sind 14 Linsenelemente in 10 Gruppen verbaut. Drei ED-Linsenelemente sollen für perfekte Ergebnisse mit minimaler chromatischer Aberration über den gesamten Brennweitenbereich sorgen. Zusätzlich verfügt das Objektiv zur Verhinderung von Geisterbildern und Gegenlichtreflexen über mehrfach beschichtete Linsen.
Tele-Makro-Aufnahmen bei einer minimalen Aufnahmeentfernung von 96 cm im manuellen Modus und 1,2 m bei Nutzung des Autofokus sind über den gesamten Brennweitenbereich möglich. Auch Makroaufnahmen mit einer maximal 0,5fachen Vergrößerung (entspricht der einfachen Vergrößerung bei einer 35-mm-Kamera) werden unterstützt. Dank des großen Brennweitenbereichs kann der Fotograf den Ausschnitt frei wählen, ohne dabei seine Position verändern zu müssen.
Das ZUIKO DIGITAL ED 70 ? 300 mm 1:4,0 ? 5,6 soll ab Ende Oktober 2007 für 449,00 EUR (UVP) in den Handel kommen.

Mitdiskutieren