DOCMA versandkostenfrei vorbestellen
topbanner89_1170x250_vorbestellen_v2
Technik

Kompaktes Telezoom von Olympus

Das auf dem Four Thirds-Standard basierende ZUIKO DIGITAL ED 70 ? 300 mm 1:4,0 ? 5,6 wiegt nur halb so viel wie die meisten konventionellen Objektive.

Im Herbst 2007 bringt Olympus das neue ZUIKO DIGITAL ED 70 ? 300 mm 1:4,0 ? 5,6 auf den Markt. Konstruiert für die speziellen Anforderungen der Digitalfotografie, bietet dieses Telezoomobjektiv mit 4,28fach-Zoom eine Brennweite von 70 mm bis 300 mm (entspricht einem Brennweitenbereich von 140 mm bis 600 mm bei einer 35-mm-Kamera). Es wiegt nur halb so viel wie die meisten konventionellen Objektive und eignet sich für alle digitalen Spiegelreflexkameras, die den Four Thirds Standard unterstützen, etwa die mit mechanischem Bildstabilisator ausgestatte Olympus E-510.
In dem kompakten Telezoom, das ledeiglich eine Länge von 127 mm erreicht, sind 14 Linsenelemente in 10 Gruppen verbaut. Drei ED-Linsenelemente sollen für perfekte Ergebnisse mit minimaler chromatischer Aberration über den gesamten Brennweitenbereich sorgen. Zusätzlich verfügt das Objektiv zur Verhinderung von Geisterbildern und Gegenlichtreflexen über mehrfach beschichtete Linsen.
Tele-Makro-Aufnahmen bei einer minimalen Aufnahmeentfernung von 96 cm im manuellen Modus und 1,2 m bei Nutzung des Autofokus sind über den gesamten Brennweitenbereich möglich. Auch Makroaufnahmen mit einer maximal 0,5fachen Vergrößerung (entspricht der einfachen Vergrößerung bei einer 35-mm-Kamera) werden unterstützt. Dank des großen Brennweitenbereichs kann der Fotograf den Ausschnitt frei wählen, ohne dabei seine Position verändern zu müssen.
Das ZUIKO DIGITAL ED 70 ? 300 mm 1:4,0 ? 5,6 soll ab Ende Oktober 2007 für 449,00 EUR (UVP) in den Handel kommen.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close