Technik

Hama SD-Karte baut Brücken

Die Hama MBridge-Karte passt sich an drei verschiedene SD-Formate an.

Handy, MP3-Player, PDA und Digitalkamera ? immer mehr Geräte können beispielsweise im Bilder- oder Musikbereich die gleichen Dateiformate verarbeiten. Würden in alle Geräte auch die gleichen Kartenformate passen, könnte man zum Beispiel die mit der Digitalkamera gemachten Bilder auch problemlos auf dem Handy zeigen. Oder auch die Musikstücke hören, die sonst am MP3-Player laufen.
Die Hama MBridge-Karte wird sozusagen als Bausatz angeboten und löst diese Probleme, indem wie bei den bekannten russischen Steckpuppen kombiniert und aus Klein Groß gemacht wird. Der reine Speicherchip wird entweder in einen miniSD-Adapter gesteckt und dieser wiederum in einen SD-Adapter oder aber direkt in einen Mstick ProDuo-Adapter. Dadurch werden mit der MBridge-Karte drei Kartentypen abgedeckt.
Die Sets mit 512 MB, 1- und 2 GB Kapazität sind für 24 EUR, 26 EUR und 34 EUR erhältlich.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close