Fehler simulieren

DOCMA Artikel

Lichtlecks und Blendenflecke

Manche früher gefürchteten Fehler versucht man heute digital zu simulieren, um den Charme des Unperfekten zurückzuholen. Thorsten Wiegand zeigt in der neuen DOCMA-Ausgabe 86 (Januar/Februar 2019), wie Sie den Effekt störenden Lichteinfalls in Lightroom gezielt nachbilden. Lichtlecks per Verlaufsfilter 01 Verlaufsfilter Lichtlecks sind meist annähernd rechteckig und laufen zu einer Seite weich aus; daher ist ein »Verlaufsfilter« (a) gut geeignet, diesen Effekt zu simulieren. Ziehen Sie zunächst einen »Verlaufsfilter« vom Bildrand her auf. Für ein natürliches, unregel­mäßigeres Aussehen duplizieren Sie den Verlauf (b) und drehen die Kopie leicht. Wiederholen Sie diesen Vorgang gegebenenfalls. 02 Helligkeit Lichtlecks entstehen durch direkten Lichteinfall auf das Filmmaterial, weshalb diese überbelichteten Stellen heller als der Rest des Bildes sind und unter Umständen einen gelblichen Farb­ton aufweisen. Die…

Mehr
Back to top button
Close