black-week-2018_ankuendigung
Szene

Die virtuelle Galerie zeigt »A Robo as a Muse« von Klaus Bossemeyer

Klaus BossemeyerAus der Edition map – modern art photography präsentiert Die virtuelle Galerie »A Robo as a Muse« von Klaus Bossemeyer in dem neuen Ausstellungsraum der »Kathedrale« im Berliner Veranstaltungszentrum »SchwuZ«. 

Es war eine Begegnung der besonderen Art, die Klaus Bossemeyer 2013 in Paderborn hatte. Im Heinz-Nixdorf-Forum traf er Robo, seinen Grenzgänger. Er sollte zur Grundlage für die Verkörperung von Ideen und Vorstellungen werden, die Klaus Bossemeyer seit einigen Jahren in sich trug. Die technischen Werkzeuge lieferte ihm sein „Mac“, das „Futter“ für die Kreativität fand er einerseits in den Entwicklungen der Künstlichen Intelligenz mit ihren immensen Möglichkeiten, andererseits in den Werkzeugen, die in den diversen mobilen Devices zum Einsatz kommen können. In seinen digital gestalteten Bildern setzt sich Klaus Bossemeyer mit dem Thema künstliche Intelligenz und deren Folgen für die Menschen auseinander. Seine Bilder versteht er als Aphorismen, als Momentaufnahmen mit Titeln, die den Betrachter auf eine assoziative Reise schicken sollen.

DIE VIRTUELLE GALERIE präsentiert und vertreibt hochwertige Fotokunst in virtuellen Ausstellungsräumen rund um die Uhr. Die gezeigten Motive können durch das Klicken auf das in der Ausstellung sichtbare i-Symbol direkt über den Webshop für die eigene Sammlung oder als dekoratives Schmuckstück für die eigenen vier Wände in unterschiedlichsten Ausführungen gekauft werden.

Schlagworte
Zeig mehr
black-week-2018_ankuendigung

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close