RSS

Photoshop Mobile für Android

Adobe führt eine Applikation für Bildbearbeitungen auf dem Mobiltelefon ein ? zunächst allerdings nur auf dem amerikanischen Markt.

Adobe hat eine Applikation für Bildbearbeitungen auf der Basis von Googles freier Plattform Android vorgestellt. Neben Besitzern von iPhones und einiger Windows-Mobile-Modelle sehen sich fortan auch Android-User dazu in der Lage, Aufnahmen direkt auf ihrem Smartphone zu bearbeiten. Ob die Anwendung mit allen Android-Versionen kompatibel ist, dazu liegen noch keine Informationen vor.
Nach Angaben von Alexander Hopstein, Senior PR Manager CEE bei Adobe,  wird die Applikation ?Photoshop.com Mobile für Android? zunächst nur in den USA und in Kanada über den iTunes-App-Store erhältlich sein. Genau wie mit der Online-Anwendung Photoshop.com im Browser sollen User mit dem Mobilgerät auf ihre Online-Bibliothek mit Bildern wie etwa JPEG-Dateien bis zu zehn Megapixel bei 6.000 Pixel Maximalhöhe und -Breite zugreifen können. Ebenso sei es möglich, die mit dem Gerät gemachten Aufnahmen in die Anwendung hochzuladen.
So können etwa Erwerber des neuen Motorola-Flagschiffs Droid fortan einige Photoshop-Funktionen auf ihrem Mobiltelefon nutzen. Auf von der Vollversion bekannte Features wie Masken und Ebenen müssen mobile Anwender jedoch noch verzichten. Außerdem steht nicht die volle Effektpalette zur Bildbearbeitung bereit.
Die für Mobiltelefone optimierte Anwendung wartet jedoch mit grundlegenden Editierungsmöglichkeiten wie der Tonwertkorrektur oder mit Farbsättigungseinstellungen auf. Auch sind Bildschnitte, -skalierungen und -drehungen möglich. Eine Undo- sowie eine Diashow-Funktion erhöhen dabei den Benutzerkomfort. Bilddateien, die entweder auf dem Smartphone oder auf Photoshop.com abgelegt werden können, lassen sich auf diese Weise rasch auswählen.
Adobe stellt Usern auf seinen Servern zwei Gigabyte Speicherplatz für rund 1.500 Bilder kostenlos zur Verfügung. Dabei lassen sich Uploads auf der Grundlage von Android auch im Hintergrund fortsetzen, ohne dass die Applikation selbst wie bei der iPhone-Version laufen muss. Die Applikation ist kostenfrei und im nur von den USA aus zugänglichen iTunes-Store USA ab sofort erhältlich.
Quelle: pressetext.austria, Nikolaus Summer

Mitdiskutieren