RSS

Photomatix Pro 3.03 bei Franzis

Version 3 der HDR-Software kommt mit verbesserter Oberfläche, einem neuen Algorithmus für das Exposure Blending und neuen Möglichkeiten für die Batch-Verarbeitung.

Der Franzis-Verlag hat eine neue Version der HDR-Software Photomatix Pro für PC und Mac angekündigt. Das Update wartet mit einigen Neuerungen auf, die den Arbeitsablauf vereinfachen und die Qualität verbessern sollen. Ein neuer Algorithmus für das Exposure Blending-Verfahren soll Details in Lichtern und Schatten noch besser herausarbeiten, ohne das störende Lichteffekte (Halos) dabei in Kauf genommen werden müssen. Die zusätzliche Ausrichtungsoption ermöglicht neben dem Ausgleich von Verschiebungen nun auch die Korrektur von Verdrehungen ? eine hilfreiche Funktion bei der Korrektur von Aufnahmen, die ohne Stativ gemacht wurden.
Alle wichtigen Funktionsbefehle wurden in einer neuen Shortcut-Leiste zusammengefasst. Ebenso überarbeitet wurde die Benutzeroberfläche, die jetzt einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen durch ein separates Tone-Mapping-Fenster ermöglicht.
Laut Franzis soll Version 3.03 auch höhere Stabilität und Performance bieten, da die Ausnutzung der Speicherkapazitäten verbessert werden konnte. Für die Stapel-Verarbeitung, also die Anwendung von Funktionen auf mehrere Projekte, wurden neue Möglichkeiten integriert, die dies weiter vereinfachen.
Mit Photomatix Pro lassen sich aus unterschiedlich belichteten, deckungsgleichen Bildern gut durchzeichnete HDR-Bilder erzeugen. Ein HDR-Bild repräsentiert die Tonwerte jedes einzelnen Bildpunktes mit vollen 32-Bit pro Farbkanal und kann damit den gesamten realen Tonwertumfang einer Szene wiedergeben. Da dieser große Kontrastumfang (typischerweise um 100.000:1, oder höher) von handelsüblichen Monitoren (Kontrastumfang von 100:1 bis 500:1) nicht darstellbar ist, arbeitet die Software in einem zweiten Schritt, dem Tone Mapping, Details in Lichtern und Schatten aus dem erzeugten HDR-Bild heraus. Im Endergebnis zeigt das mit Tone Mapping bearbeitete Bild den kompletten Dynamikumfang der fotografierten Szene. Es kann nun auf normalen Druckern und Bildschirmen gedruckt bzw. wiedergegeben werden.
Zum Preis von Euro 98,00 ist das mit Windows XP, Vista und Mac OS X kompatible Photomatix Pro 3.03 auf der Franzis Webseite als Download und in deutscher Boxversion ab Ende Juni im Fachhandel erhältlich. Anwender mit einer Vorversion können ein Upgrade für Euro 39,95 als Box oder Download erwerben.

Mitdiskutieren