RSS

Mehr Schärfentiefe für Makrofotos

Die Helicon Focus-Technologie ermöglicht maximale Schärfentiefe für Makro- und Mikroaufnahmen durch das Verschmelzen unterschiedlich fokussierter Einzelbilder

Globell hat die Software Helion Focus Pro in deutscher Sprache veröffentlicht. Die für Windows und Mac OS erhältliche Anwendung richtet sich an professionelle Fotografen und ambitionierte Amateure, die für Ihre Makro- und Mikro-Aufnahmen eine beliebig skalierbare Schärfentiefe wünschen. Dies erreicht Helicon Focus Pro durch das automatische Zusammenfügen beliebig vieler, unterschiedlich fokussierter Einzelbilder zu einem scharfen Gesamtbild ? ähnlich wie beim automatischen Überblenden von Ebenen in Photoshop CS4. Als Ergebnis kann eine Bilddatei oder eine 3D-Animation erzeugt werden. Helicon Focus Pro arbeitet durchgängig mit 16 Bit Farbtiefe, um die größtmögliche Farbtreue zu gewährleisten. Eine integrierte Staubkarte entfernt automatisch Flecken und Partikel, Helligkeit und Größe der unterschiedlichen Aufnahmen werden automatisch angepasst. Für den professionellen Einsatz spricht laut Anbieter die hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit, der Import von Raw-Daten, eine Stapelverarbeitung und die Unterstützung von 64-Bit-Betriebssystemen.
Helion Focus Pro ist lauffähig unter Windows 2000 und neueren Versionen sowie Mac OSX ab 10.4.11. Die Downloadversion kostet 149,95 Euro. Weitere Informationen und eine kostenlose Testversion finden Sie auf den Internetseiten von Globell.

Mitdiskutieren