RSS

Lightroom 2 ist fertig

Adobe veröffentlicht die finale Version von Lightroom 2 mit 64-Bit-Unterstützung für Leopard und Vista.

Nach einer viermonatigen Beta-Phase ist Adobes Software für die Verwaltung, Nachbearbeitung und Präsentation von digitalen Bildern fertiggestellt und  als Upgrade oder Vollversion erhältlich. Nach Angaben von Adobe sind zahlreiche Rückmeldungen und Vorschläge von Anwendern während der Betaphase in die Version 2 eingeflossen. Zu den Neuerungen zählen die Unterstützung des Arbeitens an zwei Monitoren, nicht-destruktive Korrekturen bestimmter Bildbereiche sowie eine überarbeitete Suchfunktion. Als erste Adobe-Anwendung mit 64-Bit-Unterstützung für Mac OS X 10.5 auf Intel Macs und Microsoft Vista auf 64-Bit Plattformen bietet Lightroom 2 eine verbesserte Speicher-Performance, die den Umgang mit großen Bild-Dateien spürbar beschleunigen soll.
Weiter soll ein verbessertes Layout im Bibliotheksmodul den intuitiveren Zugang bei der Bildverwaltung ermöglichen. Die Möglichkeit, Aufnahmen über unterschiedliche Laufwerke hinweg zu suchen, sowie die Bibliotheks-Filterleiste sollen helfen, schnell und einfach die gesuchten Fotos zu finden. Bei der Verschlagwortung werden Fotografen durch die Funktion ?Stichwortvorschläge? unterstützt, indem das Programm auf Basis bereits vorhandener Schlagworte neue Vorschläge macht.
Auch im Bereich der Bildverbesserung hat sich etwas getan. Mit dem aktualisierten Entwicklungsmodul soll es nun möglich sein, Parameter wie Farbe, Belichtung und Tonskala für bestimmte Bereiche eines Bildes so präzise zu korrigieren, dass andere Bereiche hiervon nicht angetastet werden. Der neue Verlaufsfilter erweitert die Werkzeuge von Lightroom 2 und ermöglicht die Bearbeitung größerer Bildbereiche durch die Anwendung schrittweise ab- oder zunehmender Anpassungseffekte wie Belichtung, Schärfe und Sättigung, die entweder einzeln oder in beliebiger Kombination eingesetzt werden können. Für die Anzeige am Monitor oder den Druck sollen spezielle  Algorithmen automatisch die optimale Schärfe erzeugen.
Mit vorgegebenen und individuell erstellbaren Kameraprofilen soll der RAW-Workflow zudem beschleunigt werden. Die Profile sind mit Lightroom 2 und Camera Raw 4.5 verwendbar und stehen auf der Webseite Adobe Labs zum kostenlosen Download bereit. Mit dem dort ebenfalls kostenlos erhältlichen DNG Profil-Editor lassen sich eigene Profile erstellen und testen.
Auch das Camera Raw Plug-in und der DNG Converter wurden aktualisiert und können kostenlos heruntergeladen werden. Sie unterstützen über 190 Kameras, darunter die neuen Modelle Olympus E420 und E520.
Lightroom 2 ist ab sofort für ca. 295 Euro zu haben, das Upgrade für registrierte Kunden kostet ca. 115 Euro. Weitere Informationen finden Sie hier

Mitdiskutieren