RSS

DxO Optics Pro v6.1 für Windows

DxO Labs hat ein Update für die Windows-Version von DxO Optics Pro veröffentlicht. Es bringt Neuerungen in der Bedieneroberfläche, mehr Raw-Unterstützung und neue Korrekturmodule.

Die Windows-Version der Bildverbesserungssoftware von DxO Labs unterstützt ab sofort das RAW-Format folgender Kameras: Canon EOS 7D, Canon PowerShot G11 und Nikon D3000. Weitere Verbesserungen berücksichtigen Vorschläge von Anwendern der Version 6.0. So beinhaltet das kostenlose Update eine Vollbildanzeige für mehr visuellen Komfort, weitere Tastaturkürzel für eine höhere Produktivität und einige Bugfixes.
Wie bei jedem Update sind weitere Korrekturmodule für bestimmte Kamera-Objektiv-Kombinationen hinzugekommen. Die 56 neuen Module betreffen die folgenden Kameras: Canon 7D, 400D, 450D, 500D, Nikon D3, D300, D300s, D40x, D3000, die Olympus E-30, E-420, E-510, E-620 sowie die Sony A300, A850 und A900.
DxO Optics Pro 6.1 für Windows ist in der Standard- und Elite-Edition im Webshop von DxO Labs sowie bei ausgewählten Partnern und Fachgeschäften erhältlich. Bis zum 31. Dezember 2009 gilt ein besonderer Weihnachtsrabatt von 30%. Das Update ist für Anwender von DxO Optics Pro 6 kostenlos. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von DxO Labs.

Mitdiskutieren