RSS

basICColor print V3.0

Die basICColor GmbH stellt eine verbesserte Version ihrer professionellen Drucker-Profilierungssoftware vor.

basICColor print ist eine professionelle Lösung zur Profilierung von Drucksystemen und erstellt ICC-Druckerprofile für RGB- und CMYK-Drucker wie Fotobelichter, Laser- und Tintenstrahldrucker (mit oder ohne RIP), Large-Format- Printer, Digitaldruckmaschinen und Druckverfahren aller Art. Das System soll selbst problematische Druckverfahren wie Flexo- oder Tampondruck problemlos profilieren. Dabei lassen sich drucktechnische Parameter wie UCR oder GCR genau einstellen und kontrollieren. Auch das Gamut Mapping im perzeptiven Rendering Intent wurde laut Anbieter erstmals in einem Profilierungsprogramm flexibel gestaltet. Die Farbraumkompression des perzeptiven Rendering Intent kann stufenlos eingestellt werden, wodurch der Anwender nicht weiter auf eine einzige Voreinstellung des Herstellers angewiesen ist. Darüber hinaus erstellt die neue Version 3.0 ICC-Profile durch einfaches drag & drop, also Ziehen der Messwertedatei auf das Symbol einer individuellen Voreinstellung. Die von basICColor neu entwickelte ?TruePrint?-Technologie soll dafür sorgen, dass der Gesamteindruck eines Bildes bei Druck und Separation bestmöglich erhalten wird und Brillanz und Plastizität von RGB-Originalen optimal wiedergegeben werden.
Zu den weiteren Merkmalen zählen Batch- und Multi-Target-Profilierung, Erstellung von CMYK-, RGB, und Graustufenprofilen, Erstellung von (wahlweise v2 oder v4) ICC-Profilen, Erkennung (wahlweise automatisch) der richtigen Kanalbegrenzung und des richtigen Gesamtfarbauftrags, stufenlos einstellbare Gamut-Kompression, stufenlos einstellbare Korrektur für optische Aufheller, automatische Profilablage entweder in den Systemordner oder in frei definierbare Ordner (z.B.RIP), Unterstützung der gängigsten Spektralfotometer, Unterstützung aller Messdateien nach ISO-Standard und die Unterstützung aller gängigen Drucker-Targets (z.B.IT8).
Der empfohlene Verkaufspreis von basICColorprint wird mit 1.425,62 Euro angegeben. Zum Lieferumfang gehört das Messprogramm ?basICColor catch?. Optional erhältlich ist das Lösungspaket ?basICColor PROOFbox? zusammen mit weiteren Modulen für Medienkeilkontrolle, Proofsystemzertifizierung, Monitorprofilierung, Profilanalyse, Messdatenmittelung u.v.m. zum Preis von 2.250,? Euro. Als Dienstleistung wird zusätzlich ein Wartungsvertrag angeboten, der einen zwölfmonatigen E-mail- und Telefon-Support sowie kostenlose Programmupgrades beinhaltet.
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von basiccolor.

Mitdiskutieren