black-week-2018_ankuendigung
Software

AlienSkin BlowUp 2

AlienSkin veröffentlicht eine verbesserte und mit einer neuen Bedienoberfläche ausgestattete Version des Bildskalierungs-Plugins BlowUp.

Das Photoshop-Plug-in BlowUp für die Größenänderung von Bildern ist in einer neuen Version erschienen. Überall dort, wo die Bildauflösung für den gewünschten Zweck nicht ausreicht, soll BlowUp 2 die fehlenden Informationen hinzurechnen, ohne dass dabei der Schärfeeindruck und Details verloren gehen oder auffallende Kanten entstehen. Die wesentlichste Neuerung ist eine neue Bedienoberfläche, die auf eine zeitsparende Vorbereitung von Bildern für den Druckprozess hin optimiert wurde. So wurde eine Stapelverarbeitung integriert und Bilder können in einem Arbeitsschritt beschnitten und neu berechnet werden. Für die häufigsten Ausgabegrößen gibt es voreingestellte Werte. Die Software passt die jeweils gewählte Voreinstellung der Seitenlängen gegebenenfalls an die Orientierung des Bildes an, je nachdem, ob es sich um ein Hoch- oder Querformat handelt. Beim Beschneiden soll das Freistellwerkzeug sich automatisch über dem wichtigsten Bildteil zentrieren. Darüber hinaus wird die Bildschärfe an die gewählte Skalierung und das Ausgabemedium angepasst. Um einem künstlichen Aussehen der Resultate entgegenzuwirken, können zusätzlich Effekte wie Oberflächenbeschaffenheit, Filmkörnung und Kantenschärfung per Schieberegler angewendet werden. Darüber hinaus lassen sich JPEG-Artefakte ebenfalls dosiert unterdrücken.
BlowUp 2 nutzt die Vorteile von Multiprozessor- und Multicore-Computern und unterstützt CMYK-Bilder und HDR-Bilder mit 32-bit/Kanal. Die maximale Ausgabegröße eines Bildes beträgt 300.000 Pixel pro Seite. Als Host-Anwendungen kommen Photoshop CS2 9.0.2 oder neuer, Photoshop Elements 4.0.1 oder neuer (Macintosh) bzw. Photoshop Elements 5 oder neuer (Windows) in Frage.
Auf manchen Computern mit Windows XP kann es vorkommen, dass Photoshop beim Aufruf des Plug-ins abstürzt. Von AlienSkin war zu erfahren, dass das Problem bekannt ist und an einer Lösung gearbeitet wird.
Das Plug-in kostet stolze 249 USD, für das Upgrade von Version 1 werden 99 USD fällig. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von AlienSkin.

Zeig mehr
black-week-2018_ankuendigung

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close