RSS

ImageSorter

Die vom Zentrum für Mensch-Maschine-Kommunikation entwickelte Software ImageSorter sortiert Bilder und Fotos aufgrund von Ähnlichkeiten ihrer Farbverläufe.

Das System ImageSorter stellt die erste Stufe eines zum MPEG7-Standard konformen Bildsuch- bzw. Bildsortierungssystems dar, mit dem sich beliebige Bilder automatisch sortieren und in einer späteren Version auch suchen lassen. Image Sorter führt eine automatische Sortierung von Bildern durch und ordnet diese in einer Karte, bei der Bilder mit ähnlichen Inhalten nahe beieinander angeordnet werden. 
Existierende Forschungsansätze zur inhaltsbasierten Bildsuche, die Bilder anhand ihrer elementaren Bildeigenschaften vergleichen, konnten wegen unbfriedigender Suchqualität noch nicht zur Produktreife entwickelt werden. Inhaltsbasierte Bildsuchsysteme versuchen, aus bestimmten Eigenschaften wie etwa Farbe und Textur von Bildern Gemeinsamkeiten abzuleiten und stützen sich auf ein Beispielbild als Suchvorlage. Das Problem dieser ?Query by Example?: Wem ein geeignetes Beispielbild fehlt, der kann keine Suche starten. Zudem kann man sich nicht sicher sein, ob wirklich alle relevanten Fotos im Suchergebnis auftauchen.
Das Programm ImageSorter geht hier einen anderen Weg, indem es die Verfahren der inhaltsbasierten Bildsuche nicht zur Suche sondern zur automatischen Sortierung großer Bildmengen nutzt. ImageSorter erzeugt eine Bildsortierung, die sich an den Ähnlichkeiten der Farbverläufe der Bilder orientiert.
Natürlich erkennt auch ImageSorter weder Personen noch Gegenstände oder Landschaften, benötigt aber kein Beispielbild und eignet sich nach den Angaben der Entwickler daher sehr gut, um große Bildmengen visuell strukturiert anzuzeigen und komfortabel darin zu navigieren. Ähnliche Bilder, werden auf einer Karte bzw. einem rotierbaren ?Globus? örtlich nah beieinander angeordnet. Durch diese übersichtliche Sortierung wird dem Nutzer die Suche nach bestimmten Bildern deutlich erleichtert.
Auf der IFA 2005 wurde ein erster Prototyp vorgestellt, inzwischen liegt eine Standalone-Applikation für Windows vor, eine Version für Mac OS X ist in Vorbereitung.
Zur Zeit exisistieren zwei Visualisierungsmöglicheiten: 2D-Kartenansicht und Kugelansicht. In der 2D-Kartenansicht werden alle Bilder auf einer Karte angeordnet. Dabei befinden sich als ähnlich eingestufte Bilder nah beieinander, Bilder, die sich stark unterscheiden haben einen größeren Abstand. Die Karte hat keine Enden, das bedeutet, dass Bilder, die sich rechts außen befinden, denen, die links außen angeordnet sind, ähneln. Die Karte kann beliebig verschoben werden.
Die Kugelansicht ist die Weiterentwicklung der Kartenansicht. Dabei wurden sinnbildlich die Kanten der Karte miteinander verbunden (jeweils rechte und linke sowie obere und untere) und die Karte gewölbt. Entstanden ist dabei eine Kugel, die ebenfalls nach Belieben drehbar ist.
Der ImageSorter wurde vom Kompetenzzentrum MMK der FHTW Berlin entwickelt. Das Kompetenzzentrum baut auf vorhandenen Kompetenzen der beteiligten Professoren in verschiedenen Basistechnologien auf. Sein primäres Engagement liegt in der interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie in internationalen Kooperationsprojekten.
Das Programm können Sie hier herunterladen.

Mitdiskutieren