Freeloads

Basteln mit Corbis

Für die Fans von Lochkameras stellt die Bildagentur kostenlose Designvorlagen samt Bauanleitung zur Verfügung.

Dass funktionstüchtige Pinhole-Kameras nicht langweilig aussehen müssen, beweist die Bildagentur Corbis mit Ihrer Aktion zum ?weltweiten Tag der Lochkamera?. Mit Hilfe der kostenlosen, mit Bildern und Illustrationen von Corbis gestalteten Designvorlagen und diversen selbst zu organisierenden ?Zutaten? lassen sich anhand der mitgelieferten Anleitung originelle Lochkameras zusammenbauen. Dazu müssen die Vorlagen für das Gehäuse  ausgedruckt und zurechtgeschnitten werden. Fwis, eine kleine Designfirma in New York City, hat das Konzept flach verpackter Papierkameras zum Basteln exklusiv für Corbis entwickelt.
Man benötigt:

  • Einen Drucker
  • Gutes Druckerpapier
  • Schmale Müslischachtel o.ä. für den lichtdichten Innenraum
  • Rasierklinge oder Cutter zum Ausschneiden
  • Doppelseitiges Klebeband oder Klebstoff
  • Dünne Nadel, um das kleine Loch zu stechen
  • Kleines Stück Alufolie oder Aludose, das mit der Nadel durchstochen wird
  • Einen neuen Film, möglichst ISO200
  • Eine leere Filmdose.

Bis jetzt sind vier verschiedene Vorlagen unter www.corbis.readymech.com/de erhältlich. Es sollen regelmäßig weitere Motive hochgeladen werden.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close