hmypufcu
Blog

Lightroom: clean keyword list

Stichwortliste bereinigen
A clean keyword hierarchy not only provides a better overview, but also accelerates the detailed tagging enormous.

I recently zusammenegelegt most of my photos (original photos, edits, Photos) in a common catalog, because I was tired of the frequent change catalog. Another reason was that Lightroom online sync with Lightroom CC only allowed for a single catalog, (which is great, for example, to always have its portfolio on all devices there!). The result: a mess in the keyword list!

What I had not considered: All the Photos contain keywords that inundate my clean structured keyword hierarchy.

Below I show you three tips for cleaning up the keyword list to be returned to the Chaos Lord.

clean up the first keyword list

If your imported once an image with embedded keywords and this you then deleted from Lightroom, Lightroom noted this keyword yet. This you have sometimes quickly Hundreds messages by keywords with zero assigned images. This can you quickly lsowerden keywords on "metadata> Unused delete".

Stichwortliste bereinigen

combine the second strangers keywords

Instead of just deleting the strange keywords individually, your one main keyword such as "_FremdeStichworte" could initially awarded. The underscore is to ensure that this keyword is displayed at the top of the keyword list. then labeled with holding the Shift key all the successive foreign keywords and bring them up the generated main keyword. This way your summarizes all foreign keywords, so to speak together in a group. Now you can watch one gain an overview of which retain this Keyworte You and What want to delete your. Sometimes they are quite useful to find specific images. Keywords with less than a dozen pictures I have deleted because this list lead to an unnecessary and I with Excire can quickly find what you yet.

Stichwortliste bereinigen

3. Delete multiple keywords at once

Although you can select multiple keywords with Shift or "Ctrl / Cmd" simultaneously. but if you choose a right click "Delete", the clicked keyword is deleted entirely.

To delete all marked keywords in one go, but you can on top of the "minus" icon in the header of the "keyword list" button.

Stichwortliste bereinigen
To delete all marked keywords, you just click on the minus icon in the header of the keyword list.

After that, once again provided an overview. After an import new images verschlagworteter You have the keywords in turn draw only in the category "_FremdeStichworte".

Happy tagging and a great weekend! 😉

Olaf

Keywords
show more

Olaf Giermann

His first contact with Photoshop took place in 2003 at the university where the program has been used exclusively as scanning software. Meanwhile Giermann applies literally as the "Photoshop-Lexikon" in German-speaking and sharing his knowledge in DOCMA in video courses and seminars.

Similar articles

4 comments

  1. Wieder ein guter Tipp, der die Tagesarbeit mit Lightroom vereinfacht. Nachdem ich das erste Mal Stockbilder in Lightroom importiert hatte, erkannte ich meine hierarchisch sauber aufgebaute Stichwortliste nicht wieder. Ich habe die total zerschossene Liste zunächst mit Methode 1 und dann mit Methode 3 mühsam wieder rekonstruiert. Die Zusammenlegung nach Punkt 2 kannte ich noch nicht. Finde ich gut.
    Weil mich das laufende Reparieren der Stichwortliste nervte, suchte ich nach einer Möglichkeit, die fremden Stichwörter erst gar nicht nach Lightroom zu übernehmen. Ich lösche die Stichwörter jetzt bereits in meinem Windows-System:
    >> Stockbilder in einen Windows-Ordner übertragen
    >> einzelne Dateien markieren und Eigenschaften anzeigen
    >> in der Lasche Details den Inhalt des Feldes Markierungen, in dem die Stichwörter gespeichert sind, löschen
    Damit bleibt meine Stichwortliste auch nach dem Import der Bilder sauber.
    Noch besser wäre es, wenn Lightroom und Adobe Stock eine Funktion bieten würden, mit der man die Stichwörter vom Import ausnehmen kann. Eigentlich wäre das doch was für ein Change Request Verfahren, bei dem der Softwarehersteller Anforderungen von den Nutzern aufnimmt. Bei dem Riesenladen Adobe hätte man da wahrscheinlich als einzelner Nutzer geringe Chancen?
    Ich habe mein Vorgehen jetzt nur für mein schnödes Windows-System beschrieben. Mit einer exklusiven Apple-Ausrüstung, die ja wohl im kreativen Umfeld Standard ist, habe ich wenig Erfahrung. Aber da gibt es sicher analoge Lösungen.
    Als ich vor ca. zwei Jahren einen neuen Desktop-PC brauchte, hatte ich kurz über ein Apple-System nachgedacht. Das war aber wirklich nur sehr kurz. Vielleicht bin ich zu nüchtern, wenn für mich technische Leistung im Vordergrund stehen und keine Statussymbole. Meine Entscheidungsfindung und die anschließenden Erfahrungen habe ich in einer Beitragsfolge in meinem Blog behandelt ( https://www.w-fotografie.de/ein-neuer-desktop-pc-fuer-fotografen-muss-her-2-mit-microsoft-windows-os-x-von-apple-oder-was/ ).
    Bisher hatte ich immer einen Standard-PC gekauft. Die gibt es aber mit der für Bildbearbeiter passenden Leistung nicht mehr. Also musste ich mir selbst einen individuellen PC konfigurieren. Da hätte ich es mit einem Mac wahrscheinlich doch einfacher gehabt!?

  2. Hi Ludwig,
    danke für dein Feedback!
    Zur Frage Apple vs. Microsoft: Das ist keine Entscheidung für oder gegen IMHO bekloppte Statussymbole (wie es Influencer möglicherweise erscheinen lassen), sondern – meiner Meinung nach – eine reine Workflow-Entscheidung. Für mich funktioniert alles auf dem Mac ergonomisch und wie erwartet: Durchgängiges Farbmanagement, besseres Tastatur-Konzept, bessere Integration aller Geräte, deutlich bessere Bla bla… naja, interessiert eigentlich niemanden, der es nicht eh schon schätzt.
    Ginge es mir nur rein um die Rechnerleistung wäre ich schon lange wieder zurück zum PC gewechselt. Gerade als 3D-Anwender macht einem Apple gerade das Leben ziemlich zur Hölle. Windows ist dennoch für mich höchstens eine Option für einen Dritt-Rechner.

  3. Hallo Olaf,
    dein Beitrag hat mich angeregt, meine vielen Stichworte einmal zu ordnen, sprich, die von dir vorgeschlagene Methode 2 anzuwenden. So weit so gut.

    Ich arbeite mit LR CC unter Win 10. Wenn ich nun im Bibliotheksmodul von LR meine Stichwortliste aufklappe, kann ich nur bis zu einer bestimmten Stelle bzw. Buchstaben die Stichworte runterscrollen, dann ist Ende.

    Wie bekomme ich es hin, dass ich von “A” bis “Z” alle vergebenen Stichworte durchscrollen kann (um z.B. Schreibfehler oder andere Fehler in den Stichworten übersichtlich finden zu können)? Oder ist das nicht vorgesehen?

    VG, Harald

write a comment

Back to top button
Close