RSS

Die besten Arbeiten des DOCMA Awards 2009

Semiprofessionelle Teilnehmer, 6. Platz

?Aufstockung der Oper?
Die Aufstockung der Oper. Die Wiener Oper ist ein sehr altes und berühmtes Gebäude. Doch wie hätte sie ausgesehen, wenn sie um einen Stock höher wäre? Dieses Bild zeigt, wie es hätte sein können. Noch größer, noch pompöser und eindrucksvoller, als sie bereits ist.

Ausgangsmaterial

Künstler
Benjamin Zika
Baden (AT)
BenZika@gmx.at

DOCMA-Award 2009
SEMIPROFESSIONELLE TEILNEHMER
6. PLATZ


Diese Bildfälschung ist eine von 47 Arbeiten, die noch bis zum 27. Mai 2010 in der Ausstellung ?Digitale Bildfälschungen – Der DOCMA AWARD 2009? im Frankfurter Museum für Kommunikation zu sehen sind.

Das Museum für Kommunikation finden Sie in der Nähe der Untermainbrücke am Schaumainkai 53.

Öffnungszeiten
Di. bis Fr. 9-18 Uhr; Sa., So. und an Feier­tagen 11-19 Uhr

Eintritt
ab 6 Jahre 1,00 EUR, ab 16 Jahre 2,50  

Verkehrsanbindungen
Via U-Bahn mit der U4 oder U5 bis Willy-Brandt-Platz, umsteigen in U1, U2 oder U3, an der nächsten Haltestelle Schweizer Platz aussteigen. Mit der Straßenbahnlinie 16 bis Schweizer Platz/Gartenstraße. Die Buslinie 46 hält nahezu direkt vor dem Museum, Haltestelle Untermainbrücke. Oder zu Fuß vom Hauptbahnhof (über Holbeinsteg) etwa 15 bis 20 Minuten.

Das Ausgangsbild dieser mit Gimp angefertigten Fotomontage ist eine Nachtaufnahme der Wiener Staatsoper. Die benötigten Bildteile wurden als separate Dateien gespeichert, anschließend in Form von perspektivisch verzerrten Ebenen zusammengefügt und nachbearbeitet.

Mitdiskutieren