RSS

Bildfälschungen in der Ausstellung

Bis zum 24. Mai 2010 sind die prämierten Arbeiten des DOCMA-Awards 2009 im Frankfurter Museum für Kommunikation ausgestellt. Hier sehen Sie die bestplatzierten Arbeiten.


Die prämierten Arbeiten des DOCMA Awards 2009 zum Thema ?Digitale Bildfälschungen? sind bis zum 24. Mai 2010 im Frankfurter Museum für Kommunikation ausgestellt. Wie immer werden parallel zu den Werken die Ausgangs­fotos und teilweise auch die Zwischenschritte präsentiert, damit die Besucher leichter nachvollziehen können, an welchen Stellen die Fälscher eingegriffen haben.
Für alle, die es nicht zur Ausstellung geschafft haben, zeigen wir an dieser Stelle die besten 19 Arbeiten mit allen wichtigen Informationen.

Öffnungszeiten des Museums
Di. bis Fr. 9-18 Uhr; Sa., So. und an Feier­tagen 11-19 Uhr
 
Eintritt: ab 6 Jahre 1,00 EUR, ab 16 Jahre 2,50
 
Verkehrsanbindungen: Via U-Bahn mit der U4 oder U5 bis Willy-Brandt-Platz, umsteigen in U1, U2 oder U3, an der nächsten Haltestelle Schweizer Platz aussteigen.
Mit der Straßenbahnlinie 16 bis Schweizer Platz/Gartenstraße. Die Buslinie 46 hält nahezu direkt vor dem Museum, Haltestelle Untermainbrücke. Oder zu Fuß vom Hauptbahnhof (über Holbeinsteg) etwa 15 bis 20 Minuten.

Mitdiskutieren