RSS

Qualität hat ihren Preis

BildkritikDie Bildbearbeitungs-Profis zeigen uns mal wieder, wie’s geht: Falsche Schatten und Beleuchtung, unmögliche Objekte, schlampige Freisteller, unplausible Montagen. Der vielleicht schönsten Vorschlag für den nächsten Bad Pixel Award stammt von unserem Leser Ralf Bode: „Die Präsentation eines Bauprojekts in einer Stadt ist mit Sicherheit ein Blick in die Zukunft, unter dem Motto ,So schön soll es aussehen, wenn es fertig ist!‘ Bei diesem Projekt für ein neues Kaufhaus im Herzen Kiels hat man sich nicht lumpen lassen und bei der ­Gelegenheit auch gleich das Sonnensystem mit umgebaut!

Ein Blick auf die Visualisierung der Düsseldorfer ,Medienkontakt Comfort-Gruppe‘ (oben) offenbart komplett unterschiedliche Schattenrichtungen bei den Passanten, die anscheinend auf einen mehr oder minder gemeinsamen Fluchtpunkt ausgerichtet sind. Das lässt sich bei Tageslicht nur mit mehreren sehr starken Lichtquellen erklären – bei Tageslicht also mit mehreren Sonnen.

Anscheinend wurde bei der Gelegenheit auch gleich ein Nachbargebäude (auf der linken Seite) mit verändert. Es erweckt zwar den Anschein einer massiven Bauweise – aber während die Passanten weiter hinten links eindeutig Schatten werfen, ist dieses Gebäude trotz erkennbarer Höhe komplett lichtdurchlässig und wirft keinen Schatten … Und die Passanten sehen arg danach aus, als seien sie mit Schere und Klebestift einmontiert worden.“

Hinzu kommt, dass die Körperschatten der ausgeschnittenen Fußgänger in keinem Fall zu ihren – viel zu dunklen – Schlagschatten passen. Dass diese übrigens auf einen Fluchtpunkt hin zusammenlaufen, ist eigentlich völlig korrekt. Nur sollte dieser auf Horizonthöhe liegen und nicht – und dann auch noch inkonsequent umgesetzt – beim Eingang des Gebäudes. Setzen! Sechs!

 

Mehr Beispiele für Montagefehler finden Sie in Doc Baumanns Bildkritik ab S. 104 der aktuellen DOCMA-Ausgabe, die Sie  im Zeitschriftenhandel bekommen und  in unserem Webshop bestellen können. Wenn Sie sofort weiterlesen möchten, kaufen Sie sich im Webshop die PDF-Version des Heftes.

62_104-105 62_106-107

 

DOCMA62_CoverWeitere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie hier.

 

Related Posts

  1. cholzmann

    Passanten wie Pappkameraden, mehrere Sonnen und der Schiffsschornstein ist auch getürkt. Von dieser Stelle kann mann den nämlich unmöglich sehen, außerdem wirkt er genau so gekonnt eingefügt wie die Pappkameraden-Passanten.
    Carsten

Mitdiskutieren