RSS

Bilder vom Film

Das Buch „Blow Up“ widmet sich mit vielen Aufsätzen, Filmbildern und ergänzendem Material einem der wichtigsten Filme zum Thema Fotografie.

Michelangelo Antonionis Film Blow-Up von 1966 ist wohl einer der wichtigsten Filme zum Thema Fotografie. Angesiedelt im London der Swinging Sixties, schildert er die Erlebnisse eines erfolg­reichen Modefotografen, der zufällig einen Mord und eine Leiche aufnimmt … die anschließend verschwunden ist. Da auch Negative und Abzüge aus seinem Labor gestohlen werden, bleibt ihm eine einzige, starke Vergrößerung des Toten – diesen im groben Filmkorn zu erkennen, ist freilich ohne Kenntnis des Kontexts unmöglich.
Der Film wurde schnell zum Klassiker, wohl eher wegen der Schilderung der Londoner Szene Mitte der Sechziger als wegen seiner Fotografie-Bezüge. Vor allem diesen widmet sich das Buch mit vielen Aufsätzen, Filmbildern und ergänzendem Material.

Blow-Up. Antonionis Film­klassiker
und die Fotografie
Hrsg.: W. Moser, K.?A. Schröder
Broschur, 278 Seiten
Hatje Cantz, 2014
35,00 Euro

Mehr Buchbesprechungen finden Sie in der neuen DOCMA 61, die Sie im Zeitschriftenhandel bekommen und in unserem Webshop bestellen können.
Wenn Sie sofort weiterlesen möchten, kaufen Sie sich im Webshop die PDF-Version des Heftes.
Für weitere Informationen zu dieser Ausgabe auf das Cover klicken

Related Posts

Mitdiskutieren