DOCMA abonnieren und Prämie wählen!
Das Bildbearbeitungspaket für Urlaubsfotos
Das Bildbearbeitungspaket für Urlaubsfotos
DOCMA, ein Heft gratis.

Top-Themen aus früheren Ausgaben

  • Weißabgleich jenseits der Kameraautomatik

    „AWB“ ist die Lieblingseinstellung der meisten Fotografen, wenn es um den Weißabgleich geht. Aber die „Auto White Balance“ macht nicht immer das, was sie soll. Wie der Weißabgleich funktioniert und was man mit seiner Hilfe alles steuern kann, erklärt DOCMA-Autor Thorsten Wiegand. Je nach Tageszeit, Lichtquelle und Wetter variiert die Lichtfarbe. Auch wenn wir Menschen Weiß meist als Weiß sehen…

    Mehr
  • Immobilien präsentieren

    Immobilien präsentieren? Ein Blick in die Auslagen fast jedes Immobilienmaklers zeigt es deutlich: Photoshop ist in dieser Branche noch nicht richtig angekommen. Wie Sie ein zum Verkauf stehendes Haus mit einfachen Tricks gut aussehen lassen, zeigen wir in diesem Heft. Auch wer ein gebrauchtes Haus kauft, verschuldet sich dafür über viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. Da wäre es doch wohl…

    Mehr
  • Gradationskurven – die Farbmagier

    In Photoshop gibt es mindestens ein Dutzend Werkzeuge, mit denen sich an Farben und Kontraste eines Bildes drehen lässt. Puristen und viele Profis schwören jedoch im Zweifel auf die Gradtionskurven und erledigen die meisten Look-Korrekturen mit diesem aus der digitalen Urzeit stammenden Werkzeugset. In der frühen Bildbearbeitung, als man Bilder noch direkt am Scanner für den Druck beziehungsweise für die…

    Mehr
  • Perfekte Freisteller in wenigen Minuten

    Perfekte Freisteller dank Ein-Klick-Motivfreistellungen, besserer Auswahlwerkzeuge und teilautomatisierter Auswahlnachbearbeitung. Das sind für viele die wichtigsten Neuerungen der Photoshop CC-Versionen. In unserem DOCMA-Relaunch Heft haben wir uns mit dem Thema in der neuen Rubrik »DOCMA-Labor« ausführlich beschäftigt. Unser Autor Stefan Klein erklärt hier im Detail, wie man die Schnellauswahlen in der Praxis kombiniert. Natürlich geht es dabei nicht nur um einfache…

    Mehr
  • Photoshop-Montage: Surfen im Weltraum

    Die Photoshop-Montage gilt als Königsdisziplin der Bildbearbeitung. Zumindest dann, wenn sie glaubhaft mehrere Motive aus unterschiedlichen Aufnahmen so zusammenfügt, dass dabei ein glaubhaftes Bildergebnis entsteht. Wie man so ein Projekt angeht, erklärt DOCMA-Redakteur Olaf Giermann in der DOCMA #87. Wollten Sie auch schon immer einmal Motive in Photoshop zu neue Welten zusammensetzen? Dann finden Sie bei unserem Projekt „Earfer“ (eine…

    Mehr
  • Astro-Fotos aufnehmen und entwickeln

    Astro-Fotos, also Fotografien von Sternen, ziehen immer mehr Fotografen in ihren Bann. Was auf den ersten Blick aufwändig erscheint, erfordert in der Praxis weder fotografische Spezialausrüstung noch umfassende Kenntnisse in der Raw-Entwicklung. Allerdings muss man eine Reihe von Spielregeln beachten. Astro-Fotos aufnahmen kann man fast mit jeder Kamera, selbst mit einem hochwertigen Smartphone. Wichtig ist vor allem die Möglichkeit, im…

    Mehr
  • Über die Frequenztrennung gibt es viele Mythen und manche Halbwahrheit. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung eignet sich sich nicht nur zur Porträtretusche, sondern auch für viele andere Anwendungsgebiete der Alltagsretusche. In grauer Photoshop-Vorzeit trennte man Farb- und Detail-Bearbeitung durch den Einsatz des Lab-Modus. Heute nutzen die meisten Retuscheure dafür die Technik der Frequenztrennung. Sie ist weniger abstrakt und führt –…

    Mehr
  • Lightroom: Blendenflecke und Lichtlecks simulieren

    Lichtlecks waren in der anlogen Fotografie ein gefürchteter Fehler, der entstand wenn durch Unachtsamkeit oder technische Probleme Licht auf den unentwickelten Film geriet. Heute sind sie – ebenso wie auffällige Blendenflecke – ein beliebter Effekt, um den Charme des Unperfekten ins digitale Bild zu bringen:Lichtlecks simulieren. Mit den Werkzeugen von Lightroom und Camera Raw lassen sich diese Effekte recht einfach…

    Mehr
  • Objektivkorrektur

    Wer seine Bilder mit Lightroom oder Photoshops Camera entwickelt, kann bis zu einem gewissen Grad große, schwere und vor allem teure Objektive zuhause lassen. Das Zauberwort heißt „Objektivkorrektur“ und ist eine der weniger bekannten Optionen in der Raw-Entwicklung. Zusammen mit den Perspektivkorrekturen muss man heute nicht einmal mehr die Kamera beim Fotografieren gerade halten und bekommt trotzdem ein perfekt ausgerichtetes…

    Mehr
  • DOCMA-Raw-System

    Mit dem DOCMA-Raw-System sind es nur ein paar Klicks – und schon ist eine Raw-Datei individuell entwickelt. Das klingt übertrieben? Ist es aber keineswegs, wie viele tausend Anwender des beliebten Entwicklungssystems bezeugen können. Neu an der Version 3.0 des DOCMA-Raw-Systems, die jetzt im Heft vorgestellt wird, ist die funktionale Erweiterung der Lightroom- und Camera Raw-Presets. Die bieten jetzt eine Art…

    Mehr
  • Photoshop Fantasy: So entsteht die Zauberin aus Herr der Ringe

    Wer als Fotograf/Fotografin Filme und Geschichten liebt, kann mit oft verblüffend einfachen Mitteln Szenen, Charaktere oder ganz eigene Interpretation eindrucksvoller Momente einer Story gestalten – Photoshop Fantasy! In diesem Projekt zeigt DOCMA-Autor Damien Pape auf sechs Seiten, wie er seine persönliche Version der Zauberin Galadriel aus dem Epos Herr der Ringe in einem Fotoshooting eingefangen und später mit Photoshop ganz…

    Mehr
  • Von der subtilen Anpassung störender Details bis zur bildbestimmenden Verformung des Hauptmotivs: Das Photoshop Verflüssigen-Tool von hat eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten. Dieses Werkzeug ist garantiert nichts für Fotografen, die „echte“ Fotos bevorzugen. Der Verflüssigen-Dialog bietet für den Kreativen dagegen eine Vielzahl von Möglichkeiten, um fast alles in einem Bild in seiner Formgebung den eigenen Wünschen anzupassen. Man kann nicht…

    Mehr
  • Digitale Collagen

    Ganz gleich, ob als Zusammenstellung mehrerer Bilder zu einem Thema oder dem Verschmelzen unterschiedlicher Fotos zu einem Bild mit eigener Aussage: Digitale Collagen sind ein reizvolles Betätigungsfeld – egal, ob man sich zur Gestaltung aus dem Archiv bedient oder ob man loszieht, um die Einzelteile bewußt zu fotografieren. Anders als bei einer Fotomontage müssen die Bildelemente einer Collage bildlogisch nicht…

    Mehr
Back to top button
Close